Home

Archiv 2012

Konzerttipp Nr.2 Gratis-Konzert auf dem Bebelplatz mit Barenboim auf Leinwand 19:00
Umsonst und draussen ist das Video-Konzert auf dem Bebelplatz mit der Staatskapelle unter der Leitung von Daniel Barenboim unter dem Motto "Staatsoper für alle". Am 30. Juni wird Mozarts "Don Giovanni" live aus der Staatsoper im Schillertheater direkt auf den Bebelplatz in Mitte übertragen. 30.06.2012 / id

Wiener Klassik und Werke der Gegenwart
100 Schüler des Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach geben ein Konzert um 18:00 am 30.06. in der Villa Elisabeth. Invalidenstr. 3, 10115 Berlin-Mitte. Der Eintritt ist frei - Spenden erbeten. 30.06.2012 / id

Wenn Kreuzberg nicht will, bewirbt sich halt Potsdam um das Guggenheim-Lab
Zwei Monate wollte das Guggenheim-Lab in Kreuzberg Station machen. Nachdem dies nicht klappte, schlägt Potsdam die Schiffbauergasse als angemessenen Standort vor. Das Labor für Architektur, Stadtentwicklung und Kunst fände hier ein angemessenes Umfeld. Allerdings stellte sich den beteiligten Politikern die Frage, ob man so ein Projekt einfach umtopfen könne. Die Märkische
weiss mehr dazu 03.04.2012 / id

"Stomp" ist zurück - Erneut auf den Berliner Bühnen im Admiralspalast vom 18.-23.12.12

Stomp

Die spektakuläre und weltweit bekannte Stomp-Show präsentiert sich erneut explosiv auf der Berliner Bühne im Admiralspalast. Die außergewöhnlichen Künstler des Fingerschnippsens, Besenschwingens und Mülltonnenschepperns begeistern das Publikum mit originellen Klang- und Rhtyhmusspektakeln. Die Faszination aus Musik und Tanz zieht jeden Besucher in den Bann der modernen und energievollen Bühnen-Performance. Der Kreativität ist wie immer keine Grenze gesetzt und mit LKW-Schläuchen und Recyclingbehältern wird die Show zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Stomp - Admiralspalast 07.12.2012 / ll

Voca - Außerirdische Musiksensation
Voca People

VOCA PEOPLE, so lautet der Name der achtköpfigen Sensationstruppe die in ihrer Show mit musikalischen, tänzerischen und komödiantischen Darbietungen das Publikum in den Bann einer fantasievollen Geschichte ziehen. Es sind Meister des A-Capella-Gesanges, der Beatboxkunst und der Comedy. Über 70 Weltklassehits angefangen von Abba über Michael Jackson werden in witzigen Interpretationen stimmgewaltig präsentiert. Freuen Sie sich auf eine amüsante Aufführung im Admiralspalast vom 29.Januar 2012 bis 03.Februar 2012


Weitere Informationen finden Sie unter:

Voca People - Admiralspalast 11.12.2012 / ll

Internationale Grüne Woche Berlin (18.01.2013 - 27.01.2013)
Grüne Woche 2013
Es grünt bald wieder in Berlin. Die Internationale Grüne Woche präsentiert sich auf dem Messegelände Berlin mit über 72.000 Ausstellern aus 116 Ländern unserer Erde. Über 29 Millionen Besucher bestaunen jährlich das internationale Produktangebot der weltweit größten Ernährungs-, Landwirtschafts- und des Gartenbau-Messe. Wenn sie Appetit auf einen Curry-Cake aus Thailand oder auf einen Kroko-Burger aus Australien haben, dann lassen sie sich von den über 100.000 Delikatessen in die Welt der kulinarischen Köstlichkeiten ziehen. Neben der gastronomischen Bandbreite gibt es Gesundes von Bio-Märkten zu kaufen. Zuchtvieh und Heimtiere ziehen den Blick der kleinen Erdbewohner auf sich. Interessiert man sich für die Herkunft seiner täglichen Nahrung und deren globalen Transportwege , so erhält man fachkundige Auskunft über gegenwärtige Handelsmaß- nahmen an den offiziellen ausländischen Gemeinschaftsständen. Wer mal wieder Lust auf einen Urlaub auf dem Lande verspürt, ist bei der Grünen Woche ebenfalls richtig. An Informations- ständen moderner Dienstleistungen kann man sich bezüglich "Umweltbewusst Leben" inspirieren lassen. Wer sein Wissen in Sachen "Erneuerbare Energien" oder "Nachwachsende Rohstoffe" auffrischen möchte, der wird von kompetenten Umwelttechnologen empfangen.

Weitere Informationen finden Sie unter

Internationale Grüne Woche - Info 13.12.2012 / ll

Nofretete höchst persönlich - Begegnung im Neuen Museum

nofretete neues museum

"Licht von Amarna" - Diesen Namen trägt die faszinierende Ausstellung im Neuen Museum in Berlin, welche am 06. Dezember 2012 zusammen mit dem Ägyptischen Museum und der Papyrussammlung eröffnet wurde. Anlässlich des 100-jährigen Fundbestandes der Büste, gewährt die Aus- stellung neuartige Einblicke in die geheimnisvolle Lebenswelt der Nofretete-Ära. Keramiken, Schmuck, Einlagen und Statuenfragmente sowie Architekturteile wurden aufwendig restauriert und teilweise mit Ergänz- ungen und Modellen vervollständigt und erläutert. 400 Objekte, u.a aus dem Metropolitan Museum of Art, dem Louvre und dem British Museum, lassen ein anschaulich präsentiertes Bild der damaligen Stadt, der Häuser und Bewohner entstehen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Licht in Anarma - Info 13.12.2012 / ll

Weihnachten 2012 - "Berlin bastelt"

Sie kennen das vielleicht: ein Tag vor Weihnachten stürzen Sie sich in das jährliche Einkaufschaos, um noch schnell ein Geschenk für die Liebsten zu kaufen. Wir empfehlen, den Stressfaktor zu senken und ganz besinnlich - vielleicht in einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter - die Geschenke selbständig im Vorfeld der Festtage zu kreieren. Selber machen heißt die Devise. Klar, dass Berlin hier ein sehr breites Spektrum an Läden und Einrichtungen für jeden Geschmack bietet: Vom Kerzen gießen, Schmuck herstellen bis hin zu Stricken, Filzen und selbst entworfenen Weihnachtsdekorationen gibt es naturgemäß keine Schranken für Ihre persönliche Kreativität.. An zwei Beispielen kleinerer Berliner Läden mit einem "Bastelangebot" zeigen wir auf, wie Sie individuell oder in kleinen Workshops aktiv werden können.

Näheres finden Sie unter:

Weihnachten 2012 "Berlin bastelt" - Metro Blog 13.12.2012 / ll

BONISANANI (Spirituals aus Afrika)
Bonisanani Chor
Bonisanani -auf Deutsch soviel wie "Lasst uns voneinander lernen und zusammenhalten!" Am dritten Advent verzaubert Sie der pan-afrikanische Chor "Bonisanani Spirituqals" in der Schlosskirche Köpenick mit authentisch-folkloristichen und traditionell afrikanischen a-capella Liedern mit religiös-spirituellem Inhalt und untermalt von rhtyhmischen Trommeleinschüben. In acht verschiedene Sprachen singen die Mitglieder aus Nord-, Süd- und Westafrika. Freuen sie Sich auf ein kulturelles Zusammentreffen und ein einmaliges Gospelerlebnis.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Bonisanani - Info 14.12.2012 / ll

Festival Internationale Neue Dramatik F.I.N.D.
F.I.N.D. 2012 zeigt neue Arbeiten zeitgenössischer Autoren und Theatermacher mit ihren international renommierten Ensembles. Hierzu lädt die Schaubühne am Lehniner Platz vom 1. bis 11. März Theatermacher aus aller Welt ein, um ihre neuen Arbeiten in Gastspielen, Uraufführungen, Workshop-Präsentationen und einem exklusiven Autorenprojekt zu zeigen. Mehr unter
schaubuehne.de 23.02.2012 / cg

Nachtklänge - Meditation und Konzerte in der Heilig-Kreuz-Kirche in Kreuzberg
Nachtklänge Lichter
Wie wäre es mit einer kleinen Entspannungsauszeit? Suchen Sie einen Ort der Ruhe und Gemeinschaft? All das finden sie in Zusammenhang mit der kulturellen Veranstaltungsreihe "Nachtklänge" in der Heilig-Kreuz-Kirche in Kreuzberg. Die Musiker und Künstler unterschied- licher Repertoires, verzaubern das Publikum mit zeitgenössischer Musik aus dem Mittelalter und der Renaissance, mit meditativen Workshops, als auch mit internationalen Klängen aus dem Orient
und der arabischen Welt. Neuartige Experimente nehmen Sie mit
auf die Reise von Luft- und Wasser-Klang-Welten. Ein ungewöhnliches Konzept, mit spannenden Erlebnistiefen für den Geist.

Zu den Veranstaltungen:

NachtKlänge Meditation und Konzert mit Kara Johnstad & Jocelyn B. Smith

Weih-NachtKlänge: Vox Nostra

NachtKlänge »Vom Wasser ...« zur Quelle ... des menschlichen Gefühls

NachtKlänge Liquid Soul - Musik aus Luft & Wasser

NachtKlänge 66: Rumi Projekt

Oster-NachtKlänge: con anima
21.12.2012 / ll

OSTPRO - die Kultmesse
Die größte Verkaufsmesse für Ostprodukte in Deutschland bietet seit 1991 Leckeres und Praktisches aus den neuen Bundesländern. "Schauen, Kosten und Kaufen" geht vom 9. bis 11. März von 10 bis 18 Uhr im
Velodrom. Mehr unter www.scot-messen.de 09.03.2012 / cg

"Mit der App auf Pixelfang"

Rasant entwickelt sich die digitale Technik. Wann liefen Sie das letzte Mal auf den Berliner Straßen oder fuhren mit der U-Bahn und sahen keinen ihrer Mitbürger versunken in der mobilen Welt von Smartphones? Mittlerweile erstreckt sich ein weites Feld an Milliarden von Apps mit scheinbar unendlicher Verbreitung auf dem Globus. Eine Anziehungskraft von der sich nur noch wenige zu lösen wissen. Junge Generationen irren in der medialen Welt der Kommunikation umher, Tauchen in virtuelle Welten ein, verlieren sich in spielerischen Kriegen und bemerken nicht den Beginn eines Lebens fernab von dem eigentlichen, realen Leben. Doch was passiert, wenn zwei Hobbyfotografen der Jahrgänge 1955 und 1965 frei ihren bevorzugten Aktivitäten in der Freizeit nachgehen? Wie sehr erliegen Sie bereits der technisierten Welt? Welche Momente außerhalb des Arbeits- und Familienlebens haben das Potenzial zum Pixelfang und finden Platz in der Ausstellung? Was für ein Bild der Metropole Berlin ist entstanden?

Weitere Informationen finden Sie unter:

Ausstellungsinformationen 21.12.2012 / ll

"100 Prozent Tempelhofer Feld": Volksentscheid realistisch
Die Bürgerinitiative "100 Prozent Tempelhofer Feld" strebt weiterhin einen Volksentscheid an, gegen eine teure Bebauung und für den Erhalt des früheren Flugfelds. Das Tempelhofer Feld soll in seiner heutigen regen Nutzung, die eben nur diese Leerfläche bieten kann, erhalten bleiben. Man will jede weitere Bebauung, etwa durch die für 2017 geplante Internationale Gartenausstellung (IGA) und die Internationale Bauaustellung 2020 verhindern. Mehr unter
www.nachnutzung-thf.de 20.02.2012 / cg

Garagenoper Festival 2012
Im Spannungsfeld von zeitgenössischem Jazz, Neuer Musik, Songwriting,
Improvisation und Tanztheater veranstaltet das Garagenoper Kollektiv im Theaterforum Kreuzberg das Festival Histoire Imaginaire. Vom 13. bis 15. Januar präsentiert das Festival sieben Projekte aus Berlin, die sich mit historischen Themen beschäftigen. Mythen und Märchen, historische Persönlichkeiten und Komponisten vergangener Jahrhunderte werden an drei Abenden auf musikalischer, textlicher und szenischer Ebene zum Leben erweckt. Mehr unter
www.garagenoper.de/festival 09.01.2012 / cg

Fashion Week Berlin
Der feste Termin für Modeschaffende und alle mit Rang und Namen in der Modewelt. Vom 17. bis 22. Januar treffen sich Designer, Einkäufer, Medienvertreter und Prominenz in Berlin um die kommenden Trends auszumachen. Höhepunkte der Fashion Week werden die Messen wie etwa Bread & Butter (18.-20.Januar), die Laufstegschauen am Brandenburger Tor sowie die zahlreichen Events im Rahmenprogramm sein. 11.01.2012 / cg

Grüne Woche Berlin
Die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau findet vom 20. bis 29. Januar in den Hallen des Berliner Messegeländes statt. Auch in diesem Jahr wird die Grüne Woche nicht nur Hunderttausende Verbraucher, sondern auch schätzungsweise 100.000 Fachbesucher locken. Mehr unter
www.gruenewoche.de 13.01.2012 / cg

Ultraschall - Das Festival für neue Musik
Seit 1999 beginnt die jährliche Serie von Festivals für Neue Musik in
Deutschland mit dem Festival Ultraschall, veranstaltet von Deutschlandradio
Kultur und dem kulturradio vom rbb. Die Tage vom 20. bis 29. Januar stehen ganz im Zeichen der Neuen Musik. Zu hören sind Werke der jüngsten Vergangenheit ebenso wie Klassiker der Avantgarde.
Zum 100. Geburtstag von John Cage wird eines seiner großen Werke
aufgeführt, die Thirty Pieces for Five Orchestras.
Die Konzerte des Festivals werden im kulturradio vom rbb und
im Deutschlandradio Kultur gesendet. Mehr unter
www.kulturradio.de 15.01.2012 / cg

Szenische Führungen in den preußischen Schlössern und Gärten
Bekannte Schauspieler führen in der Rolle wichtiger Personen aus dem höfischen Leben zur Zeit Friedrich des Großen durch Schloss Charlottenburg, Schloss Sanssouci (Potsdam), Schloss Königs Wusterhausen und Schloss Rheinsberg. Mit dabei sind Gerhard Vondruska, Heiko Eickenroth, Anette Paul und Andrea Tamanti. Ganzjähriges Programm unter
www.spsg.de 17.01.2012 / cg

Gerhard Richter Panorama
Am 9. Februar 2012 feiert Gerhard Richter, unbestritten der bekannteste deutsche Künstler seiner Generation, seinen 80. Geburtstag. Gemeinsam mit der Tate Modern in London und dem Centre Pompidou in Paris richtet die
Nationalgalerie Berlin zu diesem Anlass eine umfangreiche retrospektive Ausstellung seines uvres aus.
Etwa 150 Gemälde aus allen Schaffensphasen des umfangreichen Werks vermitteln in einer pointierten Auswahl, die in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler entstand, einen Einblick in das thematisch wie stilistisch facettenreiche Schaffen. Mehr unter www.smb.museum/smb 31.01.2012 / cg

30. Lange Nacht der Museen
Am 28.Januar ist es mal wieder soweit: Berlins Museen bleiben für Spät- und Nachtbesuicher geöffnet und bieten Sonderveranstaltungen. In diesem Jahr feiern Berlin und Brandenburg ein historisches Jubiläum, den 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen. Die rund 70 teilnehmenden Museen zeigen etliche Artefakte aus den Sammlungen, die um die Gestalt und das Wirken Friedrichs kreisen und bereiten ein Programm mit Führungen und musikalisch-literarischen Darbietungen vor. Karten + Programm unter
www.lange-nacht-der-museen.de 25.01.2012 / cg

Black History Month 2012
2012 widmet sich der Black History Month in der WdK dem Schwerpunkt "Brasilien". Noch bis 26.Februar bietet dieser einizgartige Themenmonat Capoeira- und Candomblé-Performances, Konzertabende mit Samba, Baião, Maracatu, Côco und Bossanova, eine Off-Berlinale von und mit afro-brasilianischen Filmschaffenden sowie wilde Festas. Und zwar in der Werkstatt der Kulturen (WdK), Berlins einzige Kultureinrichtung, die ihren Fokus auf Transkulturalität setzt. Programm unter
www.werkstatt-der-kulturen.de
17.02.2012 / cg

handmade supermarket
Auf dem handmade supermarket findet man nur handgemachte und fair hergestellte Produkte. Ab dem 11.März findet der Markt jeden 2. Sonntag im Monat von 11 bis 18 Uhr in der
Markthalle IX in Kreuzberg 36 statt. Der Eintritt ist frei! Mehr unter www.handmade-supermarket.de 08.03.2012 / cg

Frauenmärz 2012
Ausstellungen, Filme, Lesungen, Diskussionen, Musik, Kleinkunst und und und: Das diesjährige Frauenfestival bietet bis zum 31.März an zahlreichen Orten in Tempelhof-Schöneberg ein sehr vielfältiges Programm, ua mit Maren Kroymann, Elisabeth Herrmann und Dita Scholl. Mehr unter
frauenmaerz.de 03.03.2012 / cg

VELOBerlin
Die Publikumsmesse rund um Fahrrad, neue urbane Mobilität und Reisen findet am 24. und 25. März zum zweiten Mal auf dem Berliner Messegelände statt. Zahlreiche Angebote rund um das Fahrrad und die urbane Mobilität von Heute und Morgen, ein vielfältiges Rahmenprogramm, mehrere Testparcours sowie die Sonderausstellung METROMOBILE - Mensch & Mobilität im urbanen Raum machen die VELOBerlin zum Highlight in der Hauptstadt. Mehr unter
www.veloberlin.com 20.03.2012 / cg

MaerzMusik
MaerzMusik 2012 gleicht dieses Jahr einer Versuchsanordnung, denn mit den beiden Jubilaren John Cage (100) und Wolfgang Rihm (60) stehen sich zwei künstlerische Haltungen gegenüber, die in ihrer jeweiligen Radikalität kaum gegensätzlicher gedacht werden können. Sie lassen sich als Pole eines musikalischen Kosmos der Gegenwart betrachten, der sich als viel-dimensionales kreatives Spannungsfeld stetig fortentwickelt, ohne doch unter dem vermeintlich schützenden Dach des "Anything Goes"-Pluralismus wirklich versöhnt zu sein.
Noch bis 25. März an über zehn Berliner Locations, mehr unter
www.berlinerfestspiele.de 17.03.2012 / cg

Staudenmarkt im Botanischen Garten
Zum Berliner Staudenmarkt begrüßen Sie wie jeden Frühling wieder an die 100 Gärtnereien im
Botanischen Garten in Dahlem. Die Raritäten, Neuzüchtungen und einzigartige Sortenvielfalt können Sie an diesem Wochenende (31.März + 1.April) von 10 bis 18 Uhr bewundern und größtenteils auch kaufen. 25.03.2012 / cg

10. Türkische Filmwoche
Die 10. Türkische Filmwoche lädt Sie vom 19. bis 29. April auf eine filmische Reise durch ein nicht mehr unbekanntes, aber immer wieder erfrischendes Land ein, dessen Filmemacher mit unkonventionellen Arbeiten überraschen.
Das gilt auch für die Filme des diesjährigen Istanbul-Schwerpunkts, der Mythos und Realität der Bosporus-Metropole zeigt, die sich durch Wirtschaftswachstum und Zuwanderung zur Megacity entwickelt. Mehr unter
www.tuerkischefilmwoche-berlin.de 10.04.2012 / cg

Bauhaus Touren durch Berlin für alle Architektur-Interessierten.
Neues Angebot des Bauhaus Archivs in Zusammenarbeit mit der Agentur Art:Berlin Geführte Stadtbesichtigungen zum Thema Bauhaus bzw. den entsprechenden Highlights im Berliner Stadtbild. Mehr Text zum Thema
gibt es hier 31.03.2012 / idp

Berliner Frühlingsfest
Festzelt, irrsinnige Fahrgeräte, Attraktionen für Kinder, Kulinarisches und vieles mehr versprechen bis 22. April Rummel-Spaß auf dem Zentralen
Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm. 03.04.2012 / cg

Pictoplasma Festival & Conference
FESTIVAL AND CONFERENCE OF CONTEMPORARY CHARACTER DESIGN AND ART, das heißt Unterhaltsames, Informatives und absolut Neuestes zu animierten Figuren, Grafiken, Hintergründen usw. in Filmen. Auf der Leinwand, in Ausstellungen und in Präsentationen vom 11 bis 15 April im Kino BABYLON, dem .HBC und 20 Berliner Galerien. Mehr unter
http://berlin.pictoplasma.com/ 07.04.2012 / cg

FilmPOLSKA Festival
FilmPOLSKA - das größte polnische Filmfestival in Deutschland - wird seit 2006 vom Polnischen Institut Berlin veranstaltet. Jedes Jahr bieten fast 100 Filme an verschiedenen Spielorten in Berlin und Potsdam einen tiefgründigen Einblick in das polnische Filmschaffen. Noch bis 18. April werden neueste Produktionen des vergangenen Jahres gezeigt , darunter in Polen erfolgreiche aber auch weniger bekannte Filme polnischer Filmschaffender.
Neben aktuellen Größen des polnischen Spiel- und Dokumentarfilms präsentiert filmPOLSKA stets Rück- und Werkschauen zu verschiedenen Themen. Mehr unter
http://filmpolska.de 14.04.2012 / cg

25 Jahre "1. Mai 1987". Aufstand im Kiez oder zügelloser Krawall? Diskussion im Kreuzberg Museum
25 Jahre ist es nun her, dass am 1. Mai 1987 ein Ereignis in der Oranienstraße zum Mythos wurde. Alles beginnt ganz harmlos, mit einem bunten Fest am Lausitzer Platz. Dann brennen in der Nacht Barrikaden, und Geschäfte werden geplündert.aufstand_kiez.jpg

War dies ein Aufstand im Kiez oder zügelloser Krawall?

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "ortsgespräche. stadt-migration-geschichte" lädt das Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg am Donnerstag, den 26. April zur Diskussion ein.

Teilnehmer der Diskussion sind Christoph Albrecht, 1987 Berlin-Redakteur der taz, Sibylle Albrecht, Lehrerin und Anwohnerin vom Lausitzer Platz, sowie Hartmut Moldenhauer, leitender Polizeidirektor a.D. und Georg Uehlein, ehemaliger Instandbesetzer, der den Tag am Oranienplatz aus der Perspektive eines Demonstranten erlebte. Martin Düspohl moderiert.

Eintritt ist frei.

Die Ausstellung
"ortsgespräche. stadt - migration - geschichte: vom halleschen zum frankfurter tor" ist an Veranstaltungstagen bis 19°°Uhr geöffnett. 24.04.2012 / mr

Ausstellung Friederisiko öffnet am 28. April
Im Potsdamer Park Sans Souci und dem Neuen Palais startet am Samstag, den 28. April, die Ausstellung Friederisiko. Zum 300. Geburtstag von Friedrich II. präsentiert die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Charakter und Weltsicht Friedrichs in seinem prächtigsten Schlossbau, dem Neuen Palais, sowie an ausgewählten Orten im Park Sanssouci in Potsdam.

Die Lust am Risiko war ein prägnanter Charakterzug des Monarchen: Friederisiko lautet daher das Leitmotiv an seinem authentischen Handlungsort. Zu entdecken sind ein Preußenkönig, den man so noch nicht kannte - und bisher unbekannte Räume in dem von ihm selbst bis ins Detail geplanten Schlossbau. Zwölf Themenkomplexe rund um den König und seine zeit entflaten sich auf 6.000 qm mit über 70 teilweise erstmals zugänglichen, aufwändig restaurierten Kabinetten und Sälen. Neben kostbaren originalen Interieurs und rund 500 einzigartigen Exponaten wird eine zeitgenössische Künstlerin mit einer späktakulären Aktion eines der Appartements zum Leben erwecken.

Neues erleben, Fragen stellen und überraschende Antworten erhalten:
Friederisiko verspricht ein faszinierendes Erlebnis, das zugleich zum Nachdenken anregt - eine ungewöhnliche Entdeckungsreise!

28. April bis 28. Oktober 2012
Täglich außer Dienstag 10-19 Uhr, Freitag und Samstag 10-20 Uhr
Potsdam, Neues Palais und Park Sans Souci


Weitere Infos:
www.friederisiko.de


26.04.2012 / mr

Kino-Tipp: Bar25 - Tage außerhalb der Zeit
Der legendäre Berliner Club Bar25 ist von einem Holzzaun umgeben. Innerhalb dieser Grenzen versprach dieses Wunderland für Erwachsene bis zu seiner Schließung im September 2010 endlose Partys, Unmögliches und Verbotenes. Diese kleine Welt war Club, Restaurant, Bar, Hostel und Zirkus zugleich. Die Macher der Bar25, Christoph, Steffi Lotta, Danny und Juval machten Musik, Ekstase und Kunst zu ihrer Form des Protests für ein selbstbestimmtes Leben.

Filminfo:
Darsteller: Christoph, Danny, Steffi Lotta
Regie: Britta Mischer, Nana Yuriko
Länge: 95 Min

FSK: o.A.
Land:Deutschland
Jahr: 2012

Ab Donnerstag, den 03.05. läuft der Film in den Kinos.

02.05.2012 / mr

Eröffnung des Flughafens BER (eventuell) am 17.März nächsten Jahres ...
In der Nacht zum "Herrentag" tagten die Entscheider und machten einen Terminvorschlag: Erst im März 2013 soll der neue hauptstädtische Flughafen eröffnet werden. Das ist eine ziemlich heftige Verschiebung, die womöglich 500 Millionen Euro Mehrkosten erzeugen wird. Der Imageschaden für die Region Berlin-Brandenburg ist nach Ansicht von Brandenburgs Ministerpräsident Platzek erheblich. Für Berlins Bürgermeister Wowereit komme diese Nachricht wie ein "Paukenschlag" aus "heiterem Himmel". Es ist mittlerweile doch recht zweifelhaft, dass die Beteiligten diese Informationen drei Wochen vor der geplanten Eröffnung noch nicht auf dem Tisch hatten. 17.05.2012 / ju

Ausstellung: "comicleben_comiclife": Vom 05. Mai bis 28. Oktober im Museum Europäischer Kulturen
Auf eine besondere Weise nähert sich die Ausstellung "comicleben_comiclife" dem Thema Comic. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht nicht das Comic selbst, sondern die Lebenswelt ihrer Erschaffer und Rezipienten.

Der Besucher lernt die beeindruckende Vielfalt der Comic-Welt näher kennen. Zudem vermittelt die Ausstellung die Faszination, die diese Formen der Bilderzählungen in sich tragen. Comics haben ganz eigenständige, spezifische Formsprachen und Ästhetiken entwickelt. Sieben Porträts zeigen Menschen, die sehr intensiv und auf unterschiedliche Weise mit Comics leben.

Von der ersten Zeichnung bis zum Sammeln und der wissenschaftlichen Reflektion, können wichtige Stationen eines Comiclebens nachvollzogen werden.
Wir begeben uns somit auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Superhelden, von Micky Maus und Pogo.

Neben der Geschichte des Comic werden uns diverse Comic-Genres vorgestellt: die Graphic Novel, das Independent Comic, Manga und die Cosplayszene. Die neuste Comicform, der Webcomic, führt uns in die heutige Zeit zurück. So werden wichtige Stationen der Entstehung und Nutzung des Comics nachvollziehbar, von der ersten Zeichnung bis zum Sammeln.

Auch für Comicspezialisten wird der Blick in die jeweils anderen Comicbereiche von Gewinn und Interesse sein, da es innerhalb der weiten Landschaft des Comics zwangsläufig zu starken Spezialisierungen kommt.

Die Ausstellung geht vom 5. Mai bis zum 28. Oktober 2012.

Sie öffnet jeweils Di-Fr, 10-18 Uhr sowie Sa und So, 11-18 Uhr.

Wo: Museum Europäischer Kulturen

Eintritt: Ermäßigt: 3.00, Normal: 6.00

21.05.2012 / mr

Poesiefestival Berlin 2012: Vom 01.06.-09.06. in der Akademie der Künste
Vom 01. bis 09. Juni findet zum 13. Mal das Poesiefestival in Berlin statt.
Es erkundet die poetischen Welten entlang des Nils, reist durch die Dichtkunst Brasiliens und holt die Dichter Europas an die Spree.

In der Akademie der Künste bietet das Poesiefestival dieses Jahr ein umfassendes Kinder- und Jugendprogramm. Autoren, Rapper, Literaturwissenschaftler und Theaterpädagogen vermitteln Kindern auf spielerische Weise poetische Ausdrucksformen. Die kenianische Dichterin Neema Ngwatilo Mawiyoo und die Spoken-Word-Poetin Nora Gomringer lesen für Schüler und sprechen mit ihnen über ihre Arbeit.

Mit einem großen Lyrikmarkt schließt das Festival ab und lädt zum Schmökern und Stöbern ein. Feilgeboten werden poetische Neuerscheinungen, Fundstücke und Raritäten.

Ein lyrisch-musikalisches Bühnenprogramm sorgt für buntes Markttreiben.
Unter anderem gibt Max Prosa, einer der derzeit aufregendsten deutschsprachigen Singer-Songwriter, ein Unplugged-Konzert. Als Mitbegründerin der Hamburger Schule hat auch Bernadette La Hengst einen Auftritt. Die Berliner Independent-Band Artwhy, die Dichterband Fön und der musizierende Dichter Jan Böttcher treten ebenfalls auf. Nora Gomringer, die deutsche Poetry-Slam-Meisterin, präsentiert ihre Texte auf der Bühne. Sie wird begleitet von dem Schlagzeuger und Perkussionisten Günter Baby Sommer.

Die Dichter Christian Filips und Monika Rinck zeigen ihr dichterisches Können und treten als Chansonniers auf. Mit dem Dichter Rainer Stolz machen Sie einen poetischen Vogelspaziergang durch den Tiergarten. Bert Bredemeyer verwandelt sich in eine Balladen-Juke-Box. Elke Erb, Christian Filips und Bo Wiget beantworten kochend und dichtend dringende Haushaltsfragen. Für die Kinder wird ein eigenes Spiel- und Bastelprogramm rund um das Thema Poesie geboten.

Näheres zum Festivalprogramm finden sie auf dieser
Webseite.
25.05.2012 / mr

17. Karneval der Kulturen in Kreuzberg: Vom 25. bis 28. Mai
Ab heute beginnt der Karneval der Kulturen. Vom 25. bis 28. Mai wird wieder quer durch Kreuzberg getanzt. Berliner und Touristen sind über vier Tage zum gemeinsamen Feiern eingeladen. Das bunte Treiben existiert nun schon seit 17 Jahren und lockt seitdem jedesmal Hundertausende nach Kreuzberg.

Das Straßenfest mit vier Bühnen, allerlei kulinarischen Köstlichkeiten, Kunsthandwerk sowie einem vielfältigen Spaß- und Spielangebot für Kinder, startet heute Abend und endet am Montag.

Die große Parade am Sonntag, den 27. Mai, bildet den Höhepunkt des Kulturfestivals. Auf fahrenden Wagen bieten zahlreiche Gruppen unterschiedlichster Nationalitäten Musik, Tanz, Performance und Akrobatik dar. Dieser Tage sind über 4.000 Akteure aus allen Erdteilen dabei.

Von brasilianischer Samba bis chinesischem Löwentanz, von westafrikanischen Trommeln bis zu Berner Fasnachtsbläsern kann man sich live einen Überlick zur Vielfalt und Musikalität der Kulturen verschaffen.

Die bunte Parade startet um 12.30 Uhr am Hermannplatz, bewegt sich dann quer durch Kreuzberg zum großen Finale gegen ca. 21.30 Uhr an der Yorckstraße Ecke Möckernstraße.

IDP_1687_072.gif

Fotomontage: idpraxis 2012 25.05.2012 / mr

Umfrage zur Smartphone-Nutzung - Jetzt teilnehmen und gewinnen!

Mit einer Online-Umfrage möchte das
Forschungsprojekt MSNI Ihre Meinung zu einigen Aspekten der Smartphone-Nutzung auf Reisen kennenlernen. Die Umfrage dauert nur wenige Minuten.

Durch Ihre Teilnahme helfen Sie mit, die Informationsqualität von Smartphone-Anwendungen für Touristen zu verbessern. Unter den Teilnehmern verlosen wir drei aktuelle Berlin-Reiseführer und weitere attraktive Preise.

Umfrage zu mobilen Anwendungen im Tourismus

JETZT TEILNEHMEN


15.06.2012 / ska

Zum Sommeranfang die Fete de la musique ...
Alljährliches, musikalisches Happening auf vielen Bühnen am 21.06.2012 - mittlerweile so vielfältig und bunt in allen Bezirken, dass wir am besten gleich auf das PDF-Programm direkt verlinken:
Musik ohne Ende 21.06.2012 / uh

Kreuzberg jazzt ! Vom 29. Juni bis 1. Juli 2012

.... auf dem Bergmannstraßenfest. Mit über 50 Bands, Comedy und Theater wird es das heißeste Wochenende des Jahres.

Neben viel echt schwarzer Musik (Folk, Jazz, Swing, Blues, Rocksteady etc.) in allen Facetten und einem ausgewachsenen Kunstmarkt kommen auch die Kinder nicht zu kurz. Viele Attraktionen für unsere Kleinsten. Und immer wieder gerne gegessen: Kreuzberg kocht mit unseren lokalen Sterne-Köchen, die sich wieder im Gourmet-Zelt auf dem Chamissoplatz präsentieren.

Last but not least kommen auch die Shopping-Freaks nicht zu kurz: Die Geschäfte der Bergmann- und anliegenden Straßen haben teilweise bis spät in den Abend geöffnet.

Nähere Infos inkl. Programm unter: http://www.bergmannstrassenfest-kreuzbergjazzt.de/start.htm

bergmann_straßenfest.jpg

18.06.2012 / uh

Dennis Hopper - The Lost Album
Vintage-Fotografien aus den 1960er Jahren im Martin-Gropius-Bau

Vom 20. September bis 17. Dezember 2012 sind zum ersten Mal in Europa die in den 60ziger Jahren entstanden Fotografien ausgestellt. Die nach dem Tode von Dennis Hopper ans Licht gekommenen Schätze beinhalten legendäre Bilder, die heute Ikonen sind, wie die Portraits von Robert Rauschenberg, Andy Warhol, Paul Newman oder Jane Fonda.

Näheres finden Sie unter: weitere Informationen finden Sie auf der Website der Ausstellung

Dennis Hopper
17.10.2012 / uh

48 Stunden Neukölln: 14. Kunst- und Kulturfestival vom 15. - 17. Juni 2012

Unter dem Motto "Endstation Paradies" findet zum 14. Mal das vielleicht vielfältigste Kunst- und Kulturfestival Berlins statt.

600 Veranstaltungen an 340 Orten sind im angesagten Bezirk Neukölln geplant. Bildende Kunst, Tanz, Performance, Theater, Führungen und Lesungen stehen an diesem Wochenende auf dem Programm.

Näheres finden Sie unter:
www.48-stunden-neukoelln.de

Im Rahmen dieses Events präsentiert die Berliner Künstlerin Pina Rath einige ihrer Werke im Cafè s-cultur (Erkstraße 1 - gegenüber dem Rathaus Neukölln) unter dem Titel "Paradies Lost".
15.06.2012 / uh

80 Ausstellungen mit mehr als 1000 Bildern von Berliner Fotografen/Innen

Mit einer wahren Bilderflut beglückt uns mal wieder das Fotofestival The Browse vom 02.Juni bis zum 30 Juni 2012 rund um den Chamisso- und Bergmannkiez in Kreuzberg. Dabei fällt es leicht, einen geschmacklichen Einstieg zu finden, denn die Marheineke Markthalle dient als Ausgangspunkt mit einer Übersicht von ausgewählten Fotografien aller Fotografen. Am 18.6 gibt es zusätzlich ein Grand Opening ab 19.00 auf dem Festivalgelände am Besselpark.

Das volle Programm zur Bilderflut finden Sie hier: Browse-Fotofestival.de und hier Community Impulse der Parallelgesellschaft

02.06.2012 / ju

Open Air Gallery Berlin
Von Pop-Art bis Surrealismus gibt es auf der Oberbaumbrücke in Kreuzberg-Friedrichshain viel Kunst zu entdecken. Die Brücke ist für den Verkehr gesperrt und kann kostenfrei begangen werden.

Die Veranstaltung soll den Dialog verschiedenster Kunstformen fördern und Kunst in den öffentlichen Raum bringen.

Neben den ausgestellten Kunstwerken wird mittig der Oberbaumbrücke eine 120 m lange Leinwand auf dem Boden ausgelegt, die von allen bemalt wird.

Außerdem gibt es neben Bildender Kunst auch musikalisch etwas zu entdecken. So werden ab 16 Uhr Tango-DJs auflegen und es kann bis 22 Uhr getanzt werden.

Eintritt frei

www.openairgallery.de/ 03.08.2012 / luk

Berlin Art Week 2012 - noch bis zum 16. September

Zum ersten Mal findet dieses Jahr die Berlin Art Week statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung gibt es Sonderausstellung vieler namenhafter Galerien und Künstler.
Diese können Alle mit nur einem Ticket besichtigt werden. Dieses kostet 28,00 und berechtigt zum einmaligen Eintritt in jeder der teilnehmenden Galerien und Veranstaltungsorten.

Wie und wo man eines der Tickets bekommen kann erfahren Sie in unserem Beitrag zu dieser
Veranstaltung.

14.09.2012 / lll

A Burnt-Out-Case ? im NGBK

Nicht nur Manager sind vom Burnout betroffen. Genauso Künstler leiden gerade in unserer Leistungsgesellschaft unter dem Druck der auf ihnen lastet. Dies nahm sich

eine Projektgruppe der NGBK zum Anlass und suchte mittels einer öffentlichen
Ausschreibung Künstler deren Werke dies zum Thema haben. Noch bis zum 14. Oktober
können Sie sich diese Werke in Kreuzberg anschauen.

Hier geht's zur
Veranstaltung.

18.09.2012 / luk

Breaking The Silence

Breaking the Silence
Zeugnis einer Besatzung - Israelische Soldaten berichten

In dieser Ausstellung werden Fotografien von israelischen Reservistinnen und Reservisten gezeigt, welche Sie während es Ihres Militärdienstes gemacht haben. Die Ausstellung behandelt thematisch den Alltag der verschiedenen an diesem Konflikt beteiligten Parteien.
Vor allem interessant ist die Möglichkeit sich von den Reservisten selbst durch die Ausstellung führen zu lassen und so detaillierte Informationen zu den Fotos zu bekommen. (Die Führungen sind auf Englisch, können aber bei AnmeldungKonsekutiv übersetzt werden.)

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Sonntag, jeweils von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, aber ein Ausweis ist zum Eintritt erforderlich. Die Veranstaltung endet am 29.09.2012.

Hier gibt es weitere Informationen zu der
Ausstellung.

17.09.2012 / luk

Schaut sie an, die Landstraße im Städtemeer

Der Literatur-Salon-Potsdamer Straße lädt zur Jubiläumsfeier der Potsdamer Straße.
Dazu gibt es am Dienstag den 18. September um 19 Uhr in der Allegro-Grundschule eine Veranstaltung. Als Vortragende ist Dr. Dorothea Zöbl (Autorin, Historikerin) zugast.
Außerdem spielt das Streich-Ensemble der Allegro-Grundschule unter der Leitung von Ann-Christin Rohrmann.

Der Eintritt ist Frei.

Verkehrsverbinung:
U-Bahn: Kurfürstenstraße (U1), Bülowstraße (U2)
Bus: Lützowstraße (M48, M85), Potsdamer Brücke (M29)

Hier gibt es weitere Informationen zu dieser
Veranstaltung

14.09.2012 / lll

To Go or Not to Go - Vom "schön gedeckten Tisch" zur "Coffee-to-Go-Kultur"

Noch bis zum 15. Oktober können Sie im Werkbundarchiv - Museum der Dinge eine Ausstellung der Schüler und Schülerinnen der Marcel-Breuer-Schule begutachten.
Diese befinden sich im 2. Lehrjahr zum Produktdesign-Assistenten und haben eine Ausstellung zum Thema der Esskultur in Urbanen Lebensräumen konzipiert.

Die Ausstellung bildet den Höhepunkt und Abschluss des vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung geförderten Projekts "Das Museum - eine Schule der Dinge II" im Rahmen der langfristigen Kooperation zwischen dem Werkbundarchiv - Museum der Dinge und der Marcel-Breuer-Schule Pankow.

Hier kommen Sie zur
Veranstaltungmit weiteren Informationen.

13.09.2012 / cg

Der Spreepark im Plänterwald - Fototour durch einen verlassenen Freizeitpark

Der Seit 2002 stillgelegte Vergnügungspark "Spreepark" ist nicht nur ein Ort voller Kindheitserinnerungen, sondern mittlerweile auch ein beliebter Ausflugsort für Hobbyfotografen.

So kann man in einer 4-stündigen Fototour zahlreiche Aufnahmen machen und sich von Profis Tipps für das richtige Motiv geben lassen. Durch die Teilnehmerbegrenzung und ausreichend Zeit bleibt für jeden Teilnehmer genügend Raum um sich Seine Motive auszusuchen.

Die nächste
Fototour findet am 03.10.2012 statt.

12.09.2012 / cg

Asterisms - Ausstellung im Deutschen Guggenheim

Seit dem 06. Juni zeigt das Deutsche Guggenheim die Ausstellung Asterisms (Sternbilder). Hier werden Installationen und Fotografien des mexikaners Gabriel Orozco gezeigt. Die Installationen bestehen aus Fundstücken, die Orozco an einem Strand in Mexiko und einem Sportplatz in New York gefunden hat. Die Fotografien begleiten die Installationen und befassen sich thematisch mit den Fundstücken und ihren Fundorten.

Hier gibt es mehr Informationen über die
Veranstaltung.

31.08.2012 / cg

Gartendinner im Rahmen der Ausstellung "HUNGRY CITY"

Zum Auftakt der Ausstellung "Hungy City - Landwirtschaft und Essen in der Zeitgenössischen Kunst" findet am 1. September in den Prinzessinnengärten am Moritzplatz ein Gartendinner statt.

Für ein 3-Gänge-Menü von Pierre Lejeune bezahlt Ihr 20,00 (ohne Getränke).

Alle weiteren Informationen findet Ihr
hier. Es empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung da nur noch ca. 10 Plätze zur Verfügung stehen.

30.08.2012 / cg

10.Kiezkulturwoche in Kreuzberg mit Hornstrassenfest 2012

Noch bis zum 1. September können Veranstaltungen der 10. Kulturwoche im Kiez in Kreuzberg besucht werden. Darunter sind Lesungen, Kunst- und Kulturveranstaltungen.

Zum Abschluss des Ganzen gibt es am Samstag noch das Hornstrassenfestrund um die Christuskirche.

Hier geht es zur
Veranstaltung und weiteren Informationen

29.08.2012 / cg

Zum Greifen Nah - Ausstellung in der Galerie Nord

Noch bis zum 1. September kann in der Galerie Nord im Tiergarten die Ausstellung der beiden Künstlerinnen Frauke Wilken und Annebarbe Kau besichtigt werden.

Vor allem das Zusammenspiel von verschiedenen künstlerischen Disziplinen steht hier im Vordergrund. So treffen Skulpturen auf Videoinstallationen und Zeichnungen auf Klangwelten.

Hier gehts zur Veranstaltung

28.08.2012 / cg

100 Jahre Neukölln. Warum die Stadt Rixdorf 1912 ihren Namen änderte

Vor 100 Jahren wurde Rixdorf in Neukölln umbenannt. Rixdorf war vor allem als Ämusierviertel der Unterschicht bekannt und berüchtigt. So ging es vor allem auch
um ein neues Image für diesen Bezirk. Dieses Thema wird nun in einer Ausstellung
in der Neuköllner Helene-Nathan-Bibliothek thematisiert. Die Ausstellung ist noch bis zum 29. September 2012 geöffnet.

----- Öffnungszeiten -----
Mo-Fr: 12 - 20 Uhr
Sa: 10 - 13 Uhr

Führungen: 16. und 23. August ab 18 Uhr

Eintritt: Frei

http://bit.ly/OiXoqr 27.08.2012 / cg

Ars Electronica: Impuls und Bewegung
17.08.2012 / luk

Tito & Tarantula im Postbahnhof
Spätestens durch Ihren Auftritt in "From Dusk Till Dawn" sind Sie Kult. Mit dem mittlerweile 5. Album im Gepäck spielen Sie am Donnerstag den 16. August im Postbahnhof in Berlin. Die Berichte vergangener Konzerte dieser Deutschlandtour lassen großartiges erahnen. Tickets sind noch an der Abendkasse zu bekommen.


Postbahnhof am Ostbahnhof
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Straße der Pariser Kommune 8,
10243 BERLIN

Abendkasse: 24,-

16.08.2012 / luk

In meinem eigenen Lande - Ausstellung über Annemirl Bauer

Noch bis zum 31. August kann im Mauer-Mahnmal im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus die Ausstellung "In meinem eigenen Lande - Die Malerin und Dissidentin Annemirl Bauer" besucht werden.

Die Ausstellung widmet sich dem Leben und den Werken dieser ungewöhnlichen Malerin und zeigt neben Ihrem künstlerischen Schaffen auch Dokumente zu ihren Lebensumständen in der DDR.

Adresse:

Mauer-Mahnmal im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus
Zugang über die Spree-Uferpromenade
Schiffbauerdamm, 10117 Berlin

----- Öffnungszeiten -----
Di - So: 10-17 Uhr

Eintritt: Frei

www.mauer-mahnmal.de

15.08.2012 / luk

Potsdam und Italien - Hommage an die Emilia

Nach den schweren Erdbeben in der italienischen Region Emilia Romagna im Mai dieses Jahres gab es neben den vielen Todesopfern und Verletzten auch immense Schäden an Bauwerken und der Infrastruktur der Region. Viele der historischen Bauten trugen massive Schäden davon.

Diese Zerstörung von kulturell bedeutenden Bauwerken nahmen Mitglieder der FH Potsdam, der Universität Bologna und der Fotograf Giovanni Chiaramonte zum Anlass das betroffene Gebiet zu besuchen. Daraus entstand eine Reihe eindrucksvoller Bilder, die in der Potsdamer URANIA ausgestellt wurden.

Die Ausstellung endet am 16. August und kann bis dahin noch in der URANIA besucht werden.

----- Öffnungszeiten -----
Mo, Di, Do: 9-18 Uhr
Mi, Fr : 9-13 Uhr

Eintritt: frei

URANIA Potsdam
Gutenbergstraße 71-72

Ausstellungsinformationen

14.08.2012 / luk

Die Natur kennt keine Abfälle - Galerieausstellung im Botanischen Museum

Seit dem 14. Juni befindet sich die Ausstellung "Die Natur kennt keine Abfälle: Terra Preta - eine Chance für die Nachhaltigkeit" im Botanischen Garten Berlin-Dahlem. Initiiert wurde diese Ausstellung vom Botanischen Garten Berlin und dem Geowissenschaftlichen Fachbereich der Freien Universität Berlin.

Thematisch behandelt die Ausstellung aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprozesse rund um nachhaltige Ressourcennutzung, Klimaschutz und städtischer Landwirtschaft.

Die Ausstellung kann noch bis zum 30. September, täglich von 10-18 Uhr besucht werden.

Eintritt:
2,50 (normal)
1,50 (ermäßigt)

www.terraboga.de
www.botanischer-garten-berlin.de

13.08.2012 / luk

Überklebt - Plakate aus der DDR
Unter dem Titel "überklebt - Plakate aus der DDR" präsentiert die Stiftung Plakate Ost noch bis zum
17. August Plakatkunst aus der DDR. Zeitlich erstrecken sich die Arbeiten über einen Zeitraum von 1945 bis Heute.
Abgesehen von den regulären Exponaten gibt es noch eine Ausstellung von Plakatfotografie über frühe Propagandaplakate, sowie eine Fotoausstellung über Leergut und deren Verpackungsgestaltung.

Ausstellungsort:
DDR Museum
Unter den Linden 40
10117 Berlin

----- Öffnungszeiten -----
täglich: 11-19 Uhr

Normaler Eintritt: 6
Ermäßigt: 4

www.stiftung-plakat-ost.de
www.ddr-museum.de
10.08.2012 / luk

Artwalk durch den Schöneberger Kiez
Jeden letzten Samstag im Monat führt eine Kunsthistorikerin interessierte Teilnehmer durch die Galerien im Schöneberger Kiez und erzählt nebenbei über die Geschichte des Bezirkes und seiner Bewohner.

Geführt wird durch insgesamt 10 Galerien, die zugleich die Initiatoren der Veranstaltung sind. Es gibt hierbei 2 verschiedene Routen die monatlich wechseln. Die nächsten Führungen sind am 25. August und beginnen um 11 und 15 Uhr.

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig (Kinder unter 13 Jahre frei).
Nähere Infos und Anmeldung bei Kunstvermittlerin Isabella Hammer unter:
fuehrungen@schoenebergerartwalk.de

http://www.schoenebergerartwalk.de 09.08.2012 / luk

Silence Is A Lie - Urban-Art-Ausstellung im SEZ
Noch bis zum 30. September befindet sich die Urban-Art Ausstellung "Silence Is A Lie" im SEZ in der Landsberger Allee 77.

Zu sehen gibt es freie Arbeiten von rund 130 verschiedenen Künstlern. Ein übergeordnetes Thema gibt es nicht. So gibt die Ausstellung den Künstlern maximale Freiheit ihre Ideen zu präsentieren.


----- Öffnungszeiten -----
Fr - So: 15-19 Uhr

Eintritt: frei

Adresse:
SEZ Berlin GmbH
Landsberger Allee 77
10249 Berlin

www.silenceisalie.com
http://www.sez-berlin.com/ 08.08.2012 / luk

Deutsch-Amerikanisches Volksfest
Seit dem 27. Juli findet das Deutsch-Amerikanische Volksfest in Berlin statt. Auf dem Festplatz am Hauptbahnhof gibt es bekanntes wie Burger, Cola und Country Rock, aber auch amerikanische
Kultur abseits des Mainstreams. Die Veranstaltung endet am 19. August.

Adresse:
Deutsch-Amerikanisches Volksfest
Festplatz am Hauptbahnhof
Heidestr. 30
10557 Berlin

----- Öffnungszeiten -----
Mo. - Sa.: ab 14 Uhr
So.: ab 12 Uhr

Eintritt: 2 (außer Mittwoch)
(Kinder unter 12 Jahren frei

Mittwoch: Familientag (alle Bahnen und Karussells zum halben Preis)

http://www.deutsch-amerikanisches-volksfest.de/ 07.08.2012 / luk

Spätkauf Kunstaktion
Seit dem 4. August findet zum 3. mal in Folge die "Spätkauf Kunstaktion" statt. Noch bis zum 15. August gibt es unter anderem einen Workshop für Kinder (11.August) und Live-Illustrationen.

Die Initiatoren der Aktion wollen damit auf die mögliche Neuregelung bei den Spätkäufen (Spätis) hinweisen, die diesen verbieten sollen, gewisse Produkte zu verkaufen und Ihre Öffnungszeiten einschränken.

spaetkaufkunstaktion.net

06.08.2012 / luk

Paris, Moskau und London am Breitscheidplatz. Summer In The City in Berlin
Wollten Sie schon immer einmal ein Glas Wein auf den Champs-Élysées genießen? Oder eventuell Kaviar auf der Moskauer Ulitsa Petrovka?

Ab dem 3. August haben Sie nun die Möglichkeit, auf dem Breitscheidplatz fremde Kulturen hautnah zu erleben. Beim Summer In The City Festival auf dem Kurfürstendamm erleben Sie in authentischer Atmosphäre das Ambiente anderer Metropolen.

Den Start macht Paris, anlässlich des 25. Jahrestags der Paris-Berliner Freundschaft. Es werden bis zum Ende des Festivals am 19. August bis zu 3 Millionen Gäste erwartet.

Eines der Highlights stellt der Besuch von Sportlern des deutschen Olympia-Kaders am 18. August um 17 Uhr dar. Aber auch die Freunde des Shoppings kommen nicht zu kurz, denn am 5. August kann beim verkaufsoffenen
Sonntag von 13 bis 18 Uhr eingekauft werden.

----- Öffnungszeiten: ------
So. - Do: 10 - 22 Uhr
Fr. - Sa. von 10 - 24 Uhr

Eintritt: frei 03.08.2012 / luk

Internationales Bierfestival 2012
Das 16. Internationale Berliner Bierfestival steht dieses Jahr unter dem Motto "Biere der Ostseeregion" und findet vom 3. bis 5. August auf der Karl-Marx-Allee zwischen dem Strausberger Platz und dem Frankfurter Tor statt. Auf 2,2 Kilometern können Sie über 2000 Bierspezialitäten entdecken, die von 300 Brauereien aus 86 verschiedenen Ländern für Sie präsentiert werden.

Die offiziellen Festivalbiere kommen in diesem Jahr von der Stralsunder Braumanufaktur und heißen "Atlantik Ale", "Störtebeker Stark Bier", "Störtebeker Bernstein Weizen" und "Störtebeker Roggen Weizen".

Ein weiteres Highlight kommt von der größten russischen Brauerei Baltika in St. Petersburg. Sie präsentiert das Festivalbier "Baltika 7 Export". Ein umfassendes Rahmenprogramm rundet das Festival ab, mit unter anderem 19 Bühnen, bespielt von Künstlern aus dem In- und Ausland.

----- Öffnungszeiten: -----
Freitag (3. August) : 12 bis 24 Uhr
Sonnabend (4. August) : 10 bis 24 Uhr
Sonntag (5. August): 10 bis 22 Uhr

Eintritt frei!

Infohotline: 030 - 65 76 35 60

www.bierfestival-berlin.de 03.08.2012 / luk

Das koloniale Auge - Frühe Porträtfotografie in Indien
Erstmals wird einer der an Umfang und Qualität weltweit bedeutendsten Bestände historischer Porträtfotografie Indiens in einer Ausstellung präsentiert. Die Sammlung galt ursprünglich als Kriegsverlust und gelangte in Teilen erst in den 1990er Jahren wieder zurück in die Staatlichen Museen zu Berlin.

Die in jener Zeit populäre und ungeahnt facettenreiche ethnografische Fotografie wird kontrastiert mit genrehaften Straßenporträts von Handwerkern und mit Adelsporträts islamischer Fürsten und Prinzessinnen, Maharajas und Clan-Chefs, die sich im eigenen Palast oder im Studio kunstvoll in Szene setzen ließen.
Nun bieten rund 150 Meisterwerke einen umfassenden Überblick zur Porträtfotografie des indischen Subkontinents aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Neben Bildern namhafter früher Porträtfotografen in Indien wie Samuel Bourne, Shepherd & Robertson, A.T.W. Penn und John Burke sind auch Arbeiten anonymer oder weniger bekannter Autoren zu sehen.

Die in jener Zeit populäre und ungeahnt facettenreiche ethnografische Fotografie wird kontrastiert mit genrehaften Straßenporträts von Handwerkern und mit Adelsporträts islamischer Fürsten und Prinzessinnen, Maharajas und Clan-Chefs, die sich im eigenen Palast oder im Studio kunstvoll in Szene setzen ließen.

Ein verbindender Aspekt der meisten frühen Porträts ist der spezifisch europäische Blick - "Das Koloniale Auge". Im Dienste von Wissenschaft und Kolonialismus sollte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts das Land und seine Bewohner durch Beobachten und Inventarisieren, Zergliedern und Vermessen durchdrungen werden. Die Faszination für Indien galt fremd erscheinenden Ureinwohnern und dem Kastensystem ebenso wie dem Prunk des indischen Adels und dem enthaltsamen Leben der Asketen.

Mehr Informationen:
Museum für Fotografie

02.08.2012 / ska

Building Blocks - Kinder als Bauherren

Wer hat sich als Kind keine Höhle gebaut? Das ganze, aber etwas professioneller, können Kinder und Jugendliche nun in den Nordischen Botschaften tun.

Unter Anleitung von Architekten entwickeln sie Häuser- und Stadtteilmodelle, die nun in den Nordischen Botschaften zu besuchen sind.

Alles Weitere finden Sie bei der
Veranstaltung.

19.09.2012 / luk

Wael Shawky. Al Araba Al Madfuna

Noch bis zum 21. Oktober kann im KW Institute for Contemporary Art in Berlin die Ausstellung des ägyptischen Künstlers Wael Shawky besucht werden. Der mit dem Kunstpreis der Schering Stiftung ausgezeichnete Künstler schafft es mit seinen filmischen Erzählungen in denen Mythen, Musik und Text miteinander verwebt werden, historische Ereignisse zu aktuellem Denken und Agieren in Bezug zu setzen.


weitere Informationen finden Sie
hier.

20.09.2012 / luk

Between Walls and Windows. Architektur und Ideologie.

Noch bis zum 20. September können Sie die Ausstellung Between Walls and Windows. Architektur und Ideologie im Haus der Kulturen der Welt.

10 Ausstellungsstücke inzenieren die Kulturstätte neu und zeigen dabei das Architektur genauso ideologisch seien kann.

Hier gehts zur
Veranstaltung .

21.09.2012 / luk

business as usual is not an option - Vortrag zur Ausstellung "Hungry City"
Am Mittwoch den 26. September können Sie im Kunstraum Bethanien einen Vortrag des Ex-Politikers und Journalisten Benny Härlin besuchen. Dieser dreht sich um "buisness as usual is not an option: Überernährung und Hunger - Bauernsterben und Agrarindustrie".

Der Vortragende ist bekannt durch seinen
TAZ-Blog und weitere Publikationen zum Thema Gentechnik in der Agrarindustrie.

Weiteres erfahren Sie hier. 24.09.2012 / luk

Richard Mosse - Infra

Es ist wohl einer der brutalsten und kompliziertesten Konfliktherde der Welt, der Kongo.
Und so suchte der irische Fotograf Richard Mosse neue Wege um die dort unter den Rebellen herrschende Lebenswelt einzufangen. Bei seinem Aufenthalt im Kongo begleitete der Fotograf eine Gruppe Rebellen. Daraus entstand eine Foto-Serie die vor allem durch den verwendeten Fotofilm hervorsticht. Der Kodak Aerochrome (eigentlich für die militärische Luftaufklärung entwickelt) zeichnet sich dadurch aus, dass er Grün in Lavendel-, Purpur- und Pinktönen wiedergibt.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 21. Oktober 2012 im Kunsthaus Bethanien.

Alle Infos zur Veranstaltung finden Sie
hier.

27.09.2012 / luk

Backjumps - Rock The Block
Videos an den Wänden, Kunst im Hinterhaus oder Wrestling im Festsaal Kreuzberg.
Am 2. und 3. Oktober gibt es in Kreuzberg alles was das Herz begehrt. In Koorperation mit dem Kunstraum Bethanien gibt es Kunst, Performances, Workshops und vieles mehr.

Alle Informationen finden Sie
hier. 01.10.2012 / cg

Der Architektonische Brutalismus - Die tschechische Botschaft

Am 18. Oktober bietet die tschechische Botschaft Führungen durch Ihr Gebäude an.

Dieses wurde 1978 fertig gestellt und ist ein Beispiel der archtitektonsichen Strömung des Brutalismus. Es finden 2 Führungen statt, eine in Deutsch und eine in Tschechisch.

weitere Informationen können Sie
hierfinden.

15.10.2012 / luk

Ben de Biel - Partyfotos
Ben de Biel ist vieles, Organisator, Gründer der Maria und Pressesprecher der Piratenpartei, aber auch Fotograf. Nun gibt es im Ritter Butzke eine Ausstellung von 60 ausgewählten Fotografien aus früheren Tagen des Berliner Nachtlebens.

Öffnungszeiten, Eintritt und weitere Informationen finden Sie
hier. 18.10.2012 / luk

5. Europäischer Monat der Fotografie
"Der Blick des Anderen" - Deutschland's größtes Fotofestival in Berlin.
Es wird ein breites Spektrum an Ausstellungen in Berlin und Potsdam
angeboten.

Nähere Informationen erhalten Sie hier:

18.10.2012 / uh

Jörg Sasse . Common Places

"Was mich interessiert, ist der Punkt, an dem man meint, etwas erkannt zu haben, das sich im nächsten Moment jedoch wieder entzieht." Jörg Sasse

Und genau das ist es was einen bei den beiden Arbeiten des Fotografen Jörg Sasse erwartet. Vor allem die Kombination von Fotografien, die bei erster Betrachtung wenig Zusammenhängendes haben macht den Reiz aus. So erschließen sich die Verbindungen erst nach genauerem hinschauen.

Die Ausstellung bei C/O Berlin zeigt zwei Hauptwerke von Jörg Sasse - 110 in zehn Blöcken zusammengestellte Stillleben sowie den Speicher II mit insgesamt 512 Bildern.

Hier erfahren Sie mehr über diese
Ausstellung.

23.10.2012 / cg

Walter Leistikow "Die Welt will Grunewald von mir."

Durch die, von Irmgard Küpper an das Bröhan-Museum, vererbten Bilder des Künstlers Walter Leistikow kann nun erstmals in Berlin eine umfassende Ausstellung des Mitbegründers der Berliner Secession besuchen. Leistikow gilt heute als einer der Künstler, welcher Berlin zu einer der Kunststädte Deutschlands machte.

In der Ausstellung zeigt Ihnen Bilder vom Anfang bis zum Ende seines Schaffens.

Alles Weitere finden Sie
hier.


25.10.2012 / cg

Funkin' Stylez Festival Berlin - 07.-08. Dezember 2012 im Tempodrom
FunkinStylezFestival.jpg
Vom 07. bis 08. Dezember 2012 feiert das größte Urban-Dance Festival in Deutschland sein neunjähriges Jubiläum im Berliner Tempodrom. Die besten internationalen Tänzer aus über acht verschiedenen Ländern treten in Teams, bestehend aus jeweils 5 Tänzern unterschiedlichen Stils gegeneinander an und tanzen sich vor den Augen einer internationalen hochkarätigen Profi-Jury in das große Finale.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

Funkin Stylez Festivel Berlin 16.11.2012 / ll

Finnischer Weihnachtsmarkt im Bergmannkiez

Am 24. und 25. November 2012 beköstigt der Finnische Weihnachtsmarkt im Bergmannkiez seine Gäste mit traditionell finnischen Weihnachtsleckereien und stimmt jeden Besucher mit weihnachtlichem Kunsthandwerk, Geschenkartikeln und kulinarischen Spezialitäten auf die kommende Weihnachtszeit ein.

Näheres finden Sie unter:

Weihnachten in Berlin 16.11.2012 / ll

Ausstellung "Glücksfälle - Störfälle" - Museum für Kommunikation
Kommunikationsmuseum Glücksfälle-Störfälle.jpg
Berlin. Eine Metropole.
Eine multikulturelle Begegnungsstätte.

In Zeiten der Globalisierung und der gesellschaftlichen Vernetzung spielt das Thema der interkulturellen Kommunikation und Toleranz gegenüber fremden Sitten und Bräuchen eine immer größere Rolle. Bis zum 24. Februar 2013 können Sie im Museum für Kommunikation eine Ausstellung besuchen, die den Fokus bewusst auf den Verschmelzungsprozess unterschiedlicher Kulturen legt und sich ebenfalls die unterbewusste Konfrontation mit seiner eigenen Identität, Prägung und Herkunft zum Ziel setzt.

Weitere Infromationen finden Sie auch unter:

Museum für Kommunikation Berlin 16.11.2012 / ll

Action-Sport Spektakel in der O2 World - Loopings mit Bobbycars und Einkaufswagen
Nitro Circus Action Sport.jpg
Nach dem sensationellen Erfolg in Australien, Neuseeland und den USA, kommt der erfolgreiche Nitro Circus am 21. November 2012 zum Ersten Mal in die O2Arena nach Berlin. Die weltbesten Stunt-Fahrer begeistern mit ihrer zweieinhalb-stündigen Choreographie auf 15m hohen Rampen mit extravaganten Luftsprüngen auf BMX- und Motocrossrädern, Skatebords, Tandemfahrrädern und fahrbaren Kühlschränken.

Weitere Infromationen finden Sie auch unter:

Nitro Circus Live - European Tour


16.11.2012 / ll

Über Grenzen - Eine Ausstellung von "Ostkreuz - Agentur der Fotografen"
Über Grenzen - Haus der Kulturen der Welt.jpg
Die Fotografen der Ausstellung "Über Grenzen" im Haus der Kulturen der Welt machen die Zuschauer mit unterschiedlichen Perspektiven von "Grenzen" vertraut. Dabei setzen sie sich nicht nur an weltweit verschiedenen Orten mit territorialen Grenzen auseinander, sondern richten den Blick auch auf gesellschaftliche Grenzen. Verschiedene Milieus, Privatheit, Freiheit und Öffentlichkeit sowie das Verhältnis von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen stehen im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Für den Besucher erschließt sich ein neues Bild aus dem Komplex an subjektiven Wahrnehmungen. (bis 30.Dezember 12)

Weitere Informationen finden Sie unter:

Haus der Kulturen der Welt - Über Grenzen 19.11.2012 / ll

Lesemarathon Stadt Land Buch

Buchhandlungen, Verlage und Bibliotheken in Berlin bereiten sich auf den kommenden Lesemarathon vom 25. November bis zum 02. Dezember vor. Besucher können sich auf 130 Buchpremieren, zahlreiche Lesungen und Podiumsdiskussionen freuen. Vielerorts in Berlin sind sowohl prominente Schriftsteller als auch neue Gesichter in der Literaturszene anzutreffen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Lesemarathon - Stadt Land Buch 19.11.2012 / ll

Rundgang mit Malerin Sooki im Anton-von-Werner Haus

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Schaut sie an, die Landstraße im Städtemeer" können Sie sich am 01. Dezember 2012 auf einen Rundgang im Anton-von-Werner Haus begleitet durch die Künstlerin Sooki freuen. Anschließend erwartet sie ein Gespräch mit der koreanischen Malerin in der Galerie des Vereins der Berliner Künste, die den Künstler Anton von Werner vorstellen wird.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Anton-von-Werner Haus - Rundgang Sooki 22.11.2012 / ll

Filmregisseur Rosa von Praunheim wird 70 - Sonderveranstaltungswoche in Berlin

Anlässlich des 70. Geburtstages am 25. November 2012 des Filmregisseur Rosa von Praunheim, finden vom 21.November 2012 bis 02. Dezember 2012, in Berlin 7 Sonderveranstaltungen statt. In Kooperation mit Arte und dem Rundfunk Berlin Brandenburg sind 70 neue Filme, insgesamt 20h Filmmaterial entstanden, die nun auf die Berliner Leinwände kommen. Ebenfalls können Sie Lesungen und Ausstellungen rund um die Person Rosa von Praunheim besuchen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Rosa von Praunheim - Veranstaltungen
22.11.2012 / ll

Französische Filmwoche vom 25.November bis 05.Dezember 2012 in Berlin

Eine kleine Auswahl an bestimmten Berliner Kinos freut sich auf die kommende 12. Französische Filmwoche, in der 30 Filme und 16 Premieren in Anwesenheit der Künstler auf die Leinwände kommen. Das Festival wird am 29.November 2012 im Kino International feierlich eingeleitet. Zu sehen sind die französischen Produktionen in folgenden Kinos: Cinema Paris, Filmtheater am Friedrichshain, Rollberg, Kino Arsenal, Passage Neukölln, Capitol Dahlem, Brotfabrik und im Hackesche Höfe Kino.

Weitere Informationen finden Sie unter:

12. Französische Filmwoche 27.11.2012 / ll

Europawochenende am 01./02. Dezember 2012 in den Museen Dahlem

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Markt der Kontinente" können Sie am 01./02.Dezember 2012 Ausstellungen und Konzerte rund um das Thema "Europa" besuchen oder an Führungen, Musik- und Tanzworkshops teilnehmen. Vielfältiges Kunsthandwerk wird von internationalen Künstler, Händlern und Vereinen präsentiert. Um sich auf die kommende Weihnachtszeit einzustimmen, können Besucher an gemeinsamen kreativen Weihnachtsaktionen teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Europawochenende in den Museen Dahlem 27.11.2012 / ll

"Die Zauberflöte" - in der Komischen Oper Berlin

Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Erlebnis. Intendant Barrie Kosky bringt in Zusammenarbeit mit der britischen Theatergruppe >>1927<< die meistgespielteste deutsche Oper "Die Zauberflöte" auf die Bühne. In einer neuartigen Kombination aus Filmanimationen und live agierenden schauspielerischen Darbietungen werden die Zuschauer in den Bann dieser zauberhaften Aufführung gezogen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Die Zauberflöte - Komische Oper
29.11.2012 / ll

Romeo und Julia - Ballettinszenierung von John Cranko in der Deutschen Oper Berlin

romeo-und-julia-berlin.12.jpgAuf der Bühne der deutschen Oper entfaltet sich eine neue Ballettinszenierung in drei Akten des nur allzu bekannten Werkes von William Shakespeare. Der Choreograph und Regisseur John Cranko setzt den Schwerpunkt primär auf die Darstellung wahrer Emotionen und zieht die Besucher aufgrund dieser ergreifenden Gefühlsechtheit und Ausdrucksstärke in den Bann seiner Inszenierung. Seine bereits 1962 entstandene Erstfassung der Ballettaufführung nimmt mittlerweile eine unverwechselbare Stellung in der Ballettgeschichte ein.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Romeo und Julia - Deutsche Oper Berlin 30.11.2012 / ll

Endlich unsterblich? Vom Fotoalbum zu Facebook - Sonderausstellung "BeLichtung"

Die tägliche Visualisierung von politischen Ereignissen bis hinzu privaten Erlebnissen anhand von Fotografien ist im Zeitalter des 21. Jahrhunderts Gang und Gebe geworden. Das Ausmaß der Fülle an Fotografien auf die wir im alltäglichen Leben treffen, ob in Zeitungen ,auf Werbetafeln im öffentlichen Raum, oder bei Social Media Communities wie Facebook, nimmt eine Gesellschaft wie unsere meist nur noch im Unterbewusstsein wahr. Vieles findet schon kaum noch Beachtung. In der Bilderflut der Momentaufnahmen erstreckt sich eine Vielfalt von individuellen Geschichten. Sie bewegen uns, lösen Emotionen aus, wecken Erinnerungen, werden aufbewahrt oder auch vergessen. Im Museum Neukölln bieten die Fotografen Oliver Möst und Florian von Ploetz mit ihrer Sonderaustellung "BeLichtung" den Besuchern einen Anlass sich mit der Bedeutung der Fotografie als künstlerisch-ästhetisches Werk, familiäres Erinnerungsgut und Alltagsbegleiter auseinander zu setzen. In Lesungen, Vorträgen und Gesprächen wird diskutiert und analysiert.

Besuchen und Nehmen Sie an der Veranstaltungsreihe zur sozialen Funktion der Fotografie in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und der Kunsthochschule Berlin-Weißensee teil und freuen Sie sich auf die beiden Experten.

BeLichtung - Museum Neukölln 03.12.2012 / ll

Schlaflos in Charlottenburg - Die Nacht im Schillertheater

Vom 27. Dezember 2012 bis zum 30. Dezember 2012 öffnen sich nachts die Türen des Schiller Theaters. Dann verwandelt sich das große Foyer in einen nächtlichen Saal. Besucher können sich auf ein neuartiges Erlebnis zum Thema "Nacht" freuen und sich gemeinsam mit den Künstlern des Hauses und einem Glas Sekt in der Hand über Musik und Literatur austauschen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Schlaflos in Charlottenburg - Schiller Theater 04.12.2012 / ll


0. Banner Rock und Pop - 170x214