Home

Wohnung? Am besten kaufen ...

Dass in Berlin viel zu wenig bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird, kann man häufig nachlesen (auch hier). Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg zeigt zurzeit auf seiner Homepage als "Aktuelles Thema" eine Übersicht über "Baufertigstellungen und Wohnungen in Berlin und Brandenburg 2015", und darin verbergen sich einige sehr interessante Zahlen.

So werden für die Berliner Bezirke und die Brandenburger Landkreise jeweils bezogen auf 10.000 Einwohner die Zahlen der Baufertigstellungen genannt, die der entstandenen Wohnungen und der Anteil der Eigentumswohnungen.

Bezogen auf die Bevölkerungszahl fällt bei den Baufertigstellungen naheliegenderweise auf, dass in den westlichen Berliner Bezirken (einschließlich Friedrichshain und Mitte) weniger gebaut wird als in den östlichen Randbezirken und als in allen Landkreisen rund um Berlin - hier enstehen aber vor allem kleine Häuser.

Bei den Zahlen der entstandenen Neubauwohnungen sieht es aber ganz ähnlich aus. In Neukölln baute man im vorigen Jahr ganze 4,1 Wohnungen pro 10.000 Einwohner, also so gut wie nichts. In den anderen westlichen Bezirken liegt die Zahl etwa bei zehn neuen Wohnungen pro 10.000 Einwohner, in Steglitz-Zehlendorf bei 16,8 und in Mitte bei 25,7. Pankow und Lichtenberg schaffen 40 bis 45 Wohnungen,  Treptow-Köpenick fast 50 und Friedrichshain-Kreuzberg sogar gut 60.

Das klingt für einen dicht bebauten Innenstadtbezirk viel, aber der Nutzen ist begrenzt, wie ein Blick auf den Anteil der Eigentumswohnungen zeigt - und der liegt in Friedrichshain-Kreuzberg bei über 70 Prozent der neu entstandenen Wohnungen. Ähnlich hoch ist er in Mitte (62,5%) und Tempelhof-Schöneberg (64,3%), und in Charlottenburg-Wilmersdorf wurden über 90 Prozent aller neuen Wohnugen nicht vermietet, sondern verkauft. Wie hieß es zuletzt in einer Pressemitteilung vom 31.05.2016 nach einer Sitzung des Senats zum Wohnungsbau? Man brauche Vorlaufzeit, "aber wir treffen Vorsorge, damit Wohnen in Berlin auch noch in Zukunft bezahlbar bleibt". 



veröffentlicht 24. 06 2016 13:00
Trackback | Permalink | 0 Kommentar(e) anzeigen | Kommentar eingeben
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de