Home

Interessante kostenlose Zeitschrift

"Zeitschrift für amtliche Statistik Berlin Brandenburg" – dieser Name klingt erst einmal nicht so, als müsste man das Heft unbedingt in die Hand nehmen. Dabei können Beiträge aus der Perspektive der amtlichen Statistik durchaus interessant sein, und ohne Daten kommt schließlich kaum eine vernünftige Aussage aus.

Die erwähnte Zeitschrift wird viermal im Jahr vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg herausgegeben und man kann sie von deren Seiten einfach herunterladen. Und empfohlen werden kann sie, weil sie erstens sehr verschiedene Themen belichtet und weil sie zweitens zum Weiterstöbern einlädt. Auf der Homepage des statistischen Amtes stolpert man über eine Vielzahl interessanter Beiträge.

Das gerade erschienene Heft beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Landwirtschaft – auch das begeistert meist nur wenige Menschen. Man erfährt, dass es in Brandenburg inzwischen so gut wie keine in Käfigen gehaltene Hühner mehr gibt und dass Hülsenfrüchte eigentlich einen guten Ersatz für all die genmanipulierten Sojabohnen beiten würden, aber nicht ausreichend angebaut werden – interessante Infos vor allem für Bauern Menschen, die in der Landwirtschaft Entscheidungen treffen müssen. Doch dann folgen Beiträge, sie sich eher an politikinteresierte Großstädter wenden und die interessante Analysen zur Abgeordnetenhauswahl im vorigen Herbst nachreichen. Wie hängen zum Beispiel die Zweitstimmenanteile mit dem sozialen Umfeld in den Berliner Wahlgebieten zusammen oder wie kann man die räumliche Verteilung der Wahlergebnisse darstellen – die Wahlberichterstattung ist eben noch nicht vorbei, wenn die Ergebnisse bekannt sind. 

Desweiteren wird einem ein Bericht zum Integrationsmonitoring der Länder vorgestellt, es gibt einen Vergleich der heutigen Viehaltung mit der des Jahres 1900 und man erfährt Termine der Statistiker. Blättern Sie doch einfach mal:
Man findet die Zeitschrift neben vielen anderen interessanten Beiträgen unter  www.statistik-berlin-brandenburg.de im Menüpunkt „Produkte“, also hier.


veröffentlicht 02. 05 2017 10:10
Trackback | Permalink | 0 Kommentar(e) anzeigen | Kommentar eingeben
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de