Home

22.07.2017 - 26.10.2017

"Dritte Landschaft"

Wie die Natur Tschernobyl zurückzugewinnen versucht - eine Fotoausstellung

"Diese Ausstellung zeigt Fotografien eines sich selbst-regenerierenden, lebendigen Ökosystems, das sich die vom Menschen zurückgelassene Umgebung in der Sperrzone rund um das Atomkraftwerk Tschernobyl wieder aneignet", erklärte Volker Kreidler. Zu sehen sind 30 monochrome Fotografien, die in der Sperrzone rund um die Atomruine in Tschernobyl entstanden.
VKreidlerVW.jpg
Blick in die Ausstellung Foto: Volkswagen / Volker Kreuder

Die Bilder vermitteln die Rückkehr der Natur auf künstlerisch-forschende Weise. Denn Wissenschaftler haben vor Ort neue Strategien in der Zellbildung nachweisen können - beispielsweise um erhöhte Strahlung zu kompensieren - und andere teils paradoxe Entwicklungen im Genpool. Die Herangehensweise von Volker Kreidler ist dabei ganz im Sinne des Naturforschers Alexander von Humboldt zu sehen: beobachtend, sammelnd und analytisch-interpretierend. Die Ausstellung umfasst Großformat-Fotografien, mikroskopische Nahaufnahmen aber auch Herbarien. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Kunsthistorikerin Tetiana Sokolnykova.

Von Volker Kreuder stammten bereits so unvergessene Fotoausstellungen wie "Europas Gedächtnis - Topographien der Vergangenheit", über kontruktivistische Bauten oder über einstige Schlachtfelder.

Die Ausstellung "Dritte Landschaft" ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.
 
URL:  http://www.drive-volkswagen-group.com/ausstellungen/


Zur Umkreissuche   Anschrift
DRIVE. Volkswagen Group Forum
Friedrichstraße 84
10117 Berlin - Mitte
 
Telefon:  +49 30 2092 1300
Email:  info@drive-volkswagen-group.com
URL:  http://www.drive-volkswagen-group.com
 
Das DRIVE. Volkswagen Group Forum stellt die zwölf Marken des Volkswagen Konzerns vor und zeigt, wie sie sich mit Fragen rund um die Themen Umwelt, Nachhaltigkeit, Innovationen, alternative Antriebe, Technik und Design auseinandersetzen.
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de