Home

18.01.2018, 19:00 Uhr

Potsdamer Filmgespräch Nr. 249: "Casting"

Über die Beschäftigung mit sich selbst

Bei dem neuen Potsdamer Filmgespräch wird in Anwesenheit des Regisseurs der Film "Casting" vorgestellt:
R: Nicolas Wackerbarth, D: Andreas Lust, Judith Engel, Milena Dreissig, D 2017, 91′
Die Moderation übernimmt die Medienwissenschaftlerin Jeannette Eggert.
Casting_FMP.jpgRainer Werner Fassbinders "Die bitteren Tränen der Petra von Kant" soll für das Fernsehen neu verfilmt werden. Kurz vor Drehbeginn castet die zaudernde Regisseurin Vera noch Schauspielerinnen. Das Team wird nervös. Der Produzent buckelt vor dem Sender. Nur die »Anspielwurst« Gerwin findet Gefallen an der Arbeit, während die Bewerberinnen mit Versagensängsten und Eitelkeiten kämpfen. Um Machtfragen und Abhängigkeitsverhältnisse im Film- und Fernsehgeschäft zu verhandeln, liefert Fassbinders Filmdrama eine hervorragende Steilvorlage. Regisseur Nicolas Wackerbarth gelingt mit "Casting" eine spielfreudige Improvisationskomödie, die durch ein virtuoses Schauspielerinnen-Ensemble getragen wird.

Präsentiert vom Filmverband Brandenburg e.V.

Kartenreservierung: 0331-2718112, ticket@filmmuseum-potsdam.de

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam
 
Telefon:  (0331) 27 18 117
Telefax:  (0331) 27181-26
Email:  info@filmmuseum-potsdam.de
URL:  www.filmmuseum-potsdam.de
 
Öffnungszeiten:  Museum:
Di bis So 10 bis 18 Uhr Einlass bis 17.30 Uhr
Kino:
Di bis So 17 und 19 Uhr, Do bis Sa zusätzlich 21 Uhr
Kinderkino:
Mi, Sa & So 15 Uhr
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Diverses

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de