Home

21.03.2018 - 18.04.2018

Kreuzberg erinnert an Dr. Carl Herz

carl Herz.jpgAm 10. März 1933 wurde der sozialdemokratische Kreuzberger Bürgermeister Carl Herz (1877-1951) von einem Trupp der SA gewaltsam seines Amtes enthoben. Herz wurde von SA-Männern durch die Straßen Kreuzbergs getrieben, getreten, geschlagen und von einem wütenden Mob beschimpft. Ein Polizist rettete ihn davor, in das frühe Konzentrationslager in der Friedrichstraße verschleppt zu werden, indem er ihn verhaftete und abführte. Carl Herz emigrierte 1939 nach London, 1946 ging er nach Palästina und 1951 verstarb er in Israel.

Die Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg laden am Mittwoch, 21. März, um 17:45 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung und einer Gedenkveranstaltung zu Ehren des früheren Bezirksbürgermeisters, Verwaltungsreformers, Sozialpolitiker und Anwalt Dr. Carl Herz ein.Es sprechen die Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann und die BVV-Vorsteherin Kristine Jaath, anschließend folgt die BVV-Sitzung.

Die Ausstellung vor dem BVV-Saal läuft bis 18. April, der Eintritt ist frei.


 
URL:  http://www.fhxb-museum.de/index.php?id=19


Zur Umkreissuche   Anschrift
Rathaus Kreuzberg
Yorckstraße 4-11
10965 Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg
 
Telefon:  115
URL:  www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-buergerdienste/buergeramt/artikel.156546.php
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de