Home

10.01.2019, 20:00 Uhr

Publikumgsbeschimpfung ...

Für Menschen, die schon zu lange nicht im Theater waren, ist Handkes Publikumsbeschimpfung ein prima Stück zum Wiedereinstieg: "Sie werden kein Spiel sehen. Hier wird nicht gespielt werden. (...) Wir sind keine Darsteller. Wir stellen nichts dar. Wir stellen nichts vor."
Publikumsbeschimpfung_DtTh.jpgZusehen ist meist eine gute Beschäftigung! Foto: Deutsches Theater

Es geht also um die Grundlagen des Theaters, und da das Stück 1966 uraufgeführt wurde um die bürgerliche Theatersituation. Die Schauspieler spielen nicht, sie richten sich in ihrem Sprechen direkt an den Zuschauer, und der soll mehr als nur zuschauen. Die Uraufführung 1966 am Theater am Turm in Frankfurt in der Regie von Claus Peymann war ein Skandal, nach seiner Meinung "ein Aufstand gegen das Bestehende". Und heute ist es zumindest noch eine nette Erinnerung ...

Am 2. März wird die Begegnung von Theater und Publikum nochmal gezeigt.
 
URL:  www.deutschestheater.de/programm/spielplan/publikumsbeschimpfung_laberenz/3413/


Zur Umkreissuche   Anschrift
Deutsches Theater
Schumannstraße 13 a
10117 Berlin - Mitte
 
Telefon:  030 - 28 44 10
Email:  service@deutschestheater.de
URL:  www.deutschestheater.de
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Theater

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de