Home

16.09.2017, 14:00 Uhr

"Tag der offenen Kultur" im Natur-Park Südgelände

Die Kunst sei der nächste Nachbar der Wildnis, zitieren die Veranstalter einen Menschen, der versucht hat, beides zusammenzubringen und versuchen, am Sonnabend den Park am Südgelände von 14 bis 20 Uhr in ein Gelände zu verwandeln, das die Menschen möglichst zahlreich anzieht. Und auf dem Gelände des ehemaligen Tempelhofer Rangierbahnhofs kann man sich dabei nicht nur Reste der Dampflok-Ära ansehen, sondern auch versteckte Bühnen und Aktionsorte, an denen gebastelt, informiert und gelauscht werden kann.

Das Programm bietet Hörspiele im Liegestuhl, u.a. vom Museum der unerhörten Dinge, Luci van Org oder Joy Markert, Videokunst im Tunnel mit dem Ausnahme-Lichtdesigner Rick Kay, Lesungen und Stabpuppentheater unter einem Zeltdach und eine Klanginstallation von Thomas Gerwin in der Röhre.

Zwischen den Bäumen finden sich aber auch Chöre, Ensembles, Artisten und Ausstellungen - zum Beispiel die Meisterin des Akkordeons Cathrin Pfeifer mit ihrer Band, die kreolische Sängerin MFA Kera, der Gospelchor Lichtenrade, die Kinder des ufaCircus, die Rhythmussektion Orange und Terra Brasilis aus der ufaFabrik sorgen wieder für den richtigen Rhythmus. Auch dem Sinfonieorchester und dem Kammerorchester Schöneberg kann man in der ehemaligen Drehscheibe lauschen.

Und dann sind da auch noch kleine Naturwesen, die von den großen und kleinen Besuchern zusammen mit den Kulturverschwörern gebastelt werden. Sie werden wahrscheinnlich in die Wildnis entlassen, wo man ihnen später evtl. wieder begegnen kann ...
 
Eintritt:  1 Euro 
URL:  https://gruen-berlin.de/nachricht/tag-der-offenen-kultur-am-16092017


Zur Umkreissuche   Anschrift
Naturpark Südgelände
Prellerweg 47- 49
12157 Berlin - Tempelhof-Schöneberg
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de