Home

31.10.2018

Halloween - es naht die Nacht der Kürbisköpfe

halloween_Berlin.jpg"Süßes - sonst gibt's Saures" wird jedes Jahr als Leitspruch verkauft, wenn gruselig verkleidete Kinder am 31. Oktober an den Wohnungstüren klingeln und um Süßigkeiten bitten. In Wirklichkeit fallen vielen Zwerggespenstern, Minihexen und anderen Figuren des Gruselnachwuchses viel schönere Sprüche ein, wenn sie denn auf Tour gehen dürfen - was allerdings in den unterschiedlichen Quartieren von Stadt und Land sehr unterschiedlich ausfällt.

Als noch viel geschäftstüchtiger erweisen sich allerdings viele Geschäfte. Was vor Halloween alles an Deko-Artikeln, an gruseligen Kostüme und passenden Süßigkeiten zum Verschenken angeboten wird, ist immens. Die Naschereien verschwinden immerhin auf jeden Fall, ein gruseliges Gespenst kann man aber auch aus einem alten Bettlaken zaubern ...

Am morgigen Mittwoch ist aber an vielen Orten eine Menge los, auch wenn manche Veranstaltungen schon auf das Wochenende vorgezogen wurden.

Halloween_2_190.jpgHier drei Beispiele:

Tierpark wird mit dem Gespensterschloss Friedrichsfelde zum Gruselparadies

Ab 17.30 Uhr Bühnenprogramm am Terrassen-Café
Bastel- und Mitmach-Aktionen für die ganze Familie auf der Schlossallee. Auf einer Gruselroute kann man Gespenstern und anderen seltsamen Wesen begegnen und im Gruselschloss werden bei Snacks und Getränken Märchen vorgelesen.

20.30 Uhr großes Feuerwerk am Schloss.
Eintritt: Erwachsene 10, Kinder 5 Euro
Tierpark Berlin-Friedrichsfelde, Am Tierpark 125, 10319 Berlin

FEZ-Berlin lädt zur "Gruselnacht im Dunkelwald"

Was geschieht beim Gastmahl der Vampire? Oder auf dem Hexentanzplatz? Wo duftet es nach leckerer (verzauberter) Speise? Welche Geheimnisse birgt der geheime Garten? Gibt es ihn wirklich - den Spinnenwald? Am Mittwoch lädt das FEZ von 18.30 bis 22.30 Uhr Kinder und Familien zur Gruselnacht im Dunkelwald. Hier können alle Unerschrockenen und Halloweenfans von Gruselort zu Gruselort flanieren. Gänsehaut ist garantiert! Zartere Geister fahren mit dem Hexen-Express und schauen von Ferne.

An verschiedenen bespielten Orte im Freien geht es schaurig zu und manchmal kann man sogar mitmachen. Im Angebot sind verrückte Puppenspieler, Vampirprüfungen und verschiedene Mutproben. Kinder können den Besenführerschein für Hexen und Hexer ablegen, Gruselmärchen hören und bei den Mutmachgeschichten mitspielen. Die Tour für die jüngsten Besucher wird von Bibi und Freunden begleitet und führt in den Spinnenwald. Hier spuken seltsame Spinnenwesen herum. Aber keine Angst, Geisterwesen lassen sich mit Mut bezwingen!

Restkarten an der Abendkasse von 18 bis 19.30 Uhr oder online unter tickets.fez-berlin.de

Ab 15 Uhr wird am 31.10. im FEZ übrigens auch ein Wünschefeuer entfacht und das helle Halbjahr verabschiedet - mit Trommelhexen und einem Feuerkünstler.

Kinder-Halloween im Filmpark Babelsberg

Einen nicht ganz preiswerten, aber besonders gruseligen Nachmittag können Kinder im Filmpark Babelsberg erleben. Der versandelt sich mit seinen Sets und Kulissen am 31. Oktober in einen Wohnort von Hexen, Mumien, Geistern und allerlei anderen schaurigen Gestalten und natürlich werden den Kleinen zahlreiche Mitmachaktionen angeboten. So konnten bereits in den vergangenen Jahren Kürbisse in furchteinflößende Laternen verwandelt, geheime Rezepte im Hexenhaus ausprobiert oder knifflige Rätsel gelöst werden.

10 bis 17 Uhr im Filmpark Babelsberg, regulärer Parkeintritt (Erwachsene 22 Euro, Kinder von 4 bis 16 Jahren 15 Euro, Familienkarte für zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern 65 Euro).


 


Anschrift
Verschiedene Veranstaltungsorte
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de