Home

21.02.2019, 19:00 Uhr

"Starckdeutsche" Lesung

Arr, di Arr; di Arrckitucktn -
jarr, di sünd tautul pfarrucktn.
Pauhn onz euburoll Quaduren,
vo se gurrnücht henngehuren.
Vn demm Hurz büsz ze denn Ullpn
snd di Häusur steitz di sullpn.
Duch di Arrckitucktn tschumpfn:
Onzre Pauhörrn snd di Tumpfn!
Olle zullte mon kastruren,
düßße auff ze pauhin huren;
odur stott ünn rachtn Winkuln
se dönn pauhin, wi se pinkuln.

Wenn Sie dieses Gedicht über Architekten verstanden haben und seine "Starckdeutsch" genannte Sprache mögen, dann könnte die Lesung von Matthias Koeppel ein interessanter Termin sein, zu dem der Literatur-Salon Potsdamer Straße und das Kaffeehaus Zimt & Zucker am 21. Februar einladen (19 Uhr, Einlass 18 Uhr).

Selbstporträt als Mohnblumenpflücker_MKoeppel.jpgRechts ein "Selbstporträt als Mohnblumenpflücker".
Bild und Foto davon: Matthias Koeppel

Der Berliner Maler Matthias Koeppel machte einst auch Karriere als Erfinder des "Starckdeutschen", das er zusammen mit Johannes Grützke und Manfred Kleber 1972 in einer durchzechten Nacht im "Natubs" entwickelte, einer damals bekannten Westberliner Künstlerkneipe. Aus der Künstlergruppe entwickelte sich auch die "Schule der Neuen Prächtigkeit" und deren Unzufriedenheit mit dem damals üblichen Mittelschwachhochdeutschen stieß auf viel Zustimmung.

Fast ein halbes Jahrhundert später liest Matthias Koeppel nun Gedichte aus seinen "Früh- und Spätwerken", die gerade auch als Hörbuch erschienen (was vielleicht leichter verständlich ist als beim Lesen). Die Komponistin Mathilde Koeppel trägt am Klavier verschiedentlich zur musikalischen Verstärkung bei.

Eintritt frei

zimtundzucker.com/kunst/
www.matthiaskoeppel.de/

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Kaffeehaus Zimt & Zucker
Potsdamer Straße 103
10785 Berlin - Tempelhof-Schöneberg
 
Telefon:  030 / 28604277
Email:  info{at}zimtundzucker.com
URL:  www.zimtundzucker.com
 
Öffnungszeiten:  Täglich: 09:30 - 22:00 Uhr
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de