Home

21.01.2017 - 23.07.2017

Musik-Plakate, die einem bekannt vorkommen

Arbeiten von Günter Kieser im Bröhan-Museum

Kieser.jpgGünther Kieser, geboren 1930, ist einer der bekanntesten Grafikdesigner Deutschlands und die meisten Menschen hier sind seinen Arbeiten schon irgenwann begegnet. Er entwarf zum Beispiel Briefmarken, gestaltete Plattencover und stellte auch grafische Arbeiten auf der Documenta aus. Bekannt wurden aber vor allem seine Musikplakate, die er seit den 1950er Jahren gestaltete und die in den folgenden Jahrzehnten oft die Wände von Studentenkneipen zierten. Sie warben für Jazz- oder Folk & Blues-Festivals, für beliebte Bands und bekannte Musiker, zum Beispiel für Jimi Hendrix. Und die Plakate gerieten manchmal so gut, dass sie auch in Museen bis hoch zum MoMA und in Galerien rund um die Welt gezeigt wurden und werden. Jetzt sind sie im Bröhan-Museum zu sehen, wo "Kieser, Plakate." eine Auswahl von Arbeiten aus der Zeit von 1959 bis 1999 zeigt und auch das Ausstellungsplakat von dem nicht mehr ganz jungen Meister stammt.

In den 1950er Jahren begegnete Günther Kieser dem Jazz-Musiker Horst Lippmann, der als Konzertveranstalter erst den Jazz, später den Blues und große Rockstars nach Deutschland brachte und dessen Agentur viel mit dem Grafiker zusammenarbeitete. Kieser versuchte meist, Musik ins Bildhafte zu übertragen, und das gelang ihm oft ganz gut. Er zeichnete, klebte und collagierte erstaunliche Darstellungen von Elementen, die irgendwie mit Musik zu tun hatten und zu denen sich manchmal die Musiker gesellten. Jimi Hendrix' Afro-Frisur aus Kabeln kannten vor vier Jahrzehnten die meisten Jugendlichen, und auch heute noch wirken solche Plakate nicht unbedingt museal. Man kann sie sich aber im Museum ansehen ...
kieser_hendrix.jpg

Oben ein 1993 für den Hessischen Rundfunk erstelltes Plakat "70 Jahre Rundfunk", unten die Werbung für eine Jimi Hendrix Experience-Tour, 1969. © Günther Kieser

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Bröhan-Museum
Schloßstraße 1a
14059 Berlin - Charlottenburg-Wilmersdorf
 
Telefon:  +49/(0)30/326 906 00
Telefax:  +49/(0)30/326 906 26
Email:  info@broehan-museum.de
URL:  http://www.broehan-museum.de
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de