Home

13.01.2018 - 13.02.2018

Ewen Gur - es könnte laut werden

Raab_Galerie_Ewen Gur.jpgDer seit einigen Jahren in Berlin lebende Künstler Ewen Gur hat einen französisch-deutschen Familienhintergrund und stammt aus Tours, einer Gegend, die für "savoir vivre" steht. Schon als Kind interessierte er sich "wegen der weichen Umrisse und der Geschichten" für Comics und nahm als Teenager Unterricht bei ortsansässigen Künstlern und arbeitete für das Magazin "Dynamite Comics".

Nach einem Abschluß in Kunst probiert er einige Jahre lang verschiedenste Medien aus, ohne sich festlegen zu wollen. Tagsüber entwirft er Poster für die Band, in der er nachts spielt. 2006 entdeckt er das Malen, als er alte Malutensilien findet und ausprobiert. Jetzt fehlt nur noch die Entscheidung, seiner Karriere in einer Großstadt eine Wendung zu geben, in der er seinen großen Vorbildern Keith Haring und Jean-Michel Basquiat nachfolgen kann. Er wählt Berlin, die junge, hippe deutsche Hauptstadt, schließlich hat er auch einen deutschen Hintergrund und findet unter street art, Illustration, Mode, Außenseiter Kunst, Bier und merkwürdigen Menschen den Platz für seine Kreativität.

Es fängt immer mit schwarzen Umrissen an auf der Suche nach "the perfect groove", der perfekten Kurve, wie er es nennt, und das sieht einfach aus. Dann gibt er seinen Bildern mit Farbe den "Rockn'Roll" Touch. Wenn eine Arbeit von Ewen Gur alle Attribute einer typischen Berliner Party in sich trägt, liegt das vielleicht daran, dass bei ihm Comics und Musik nah zusammenligen: "Do your own thing, have fun - and let's rock!".
 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Raab Galerie
Fasanenstraße 27
10719 Berlin - Charlottenburg-Wilmersdorf
 
Telefon:  030 261 92 17/18
Telefax:  030 310 153 08
Email:  mail@raab-galerie.de
URL:  www.raab-galerie.de
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Kunstgalerien

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de