Home

20.04.2017 - 03.07.2017

Foto: Juergen Teller

"Enjoy your life!"

Wer Frauen wie Eva Herzigova oder Vivienne Westwood fotografiert, muss ein guter Fotograf sein. Lichtet er die ältere Frau unbekleideter ab als ein Supermodel, hat er das Zeug zum berühmten Fotografen. Und kommt hinzu, dass er Fotografien so anlegt, dass sie wie alltägliche Aufnahmen wirken und als könnte man sie in einem passenden Augenblick auch selber gemacht haben, so ist auch die Sympathie des Publikums gewiss. Im Martin-Gropius-Bau sind zurzeit Aufnahmen von Jürgen Teller zu sehen, und der beschreibt sehr gut, warum seine Arbeiten gut ankommen: "Was mich letztlich einzig und allein interessiert, ist die Interaktion zwischen zwei Menschen. Einer von denen bin ich, der Fotograf. Und wenn mich diese Begegnungen berühren, dann ist es gut."

Jürgen Teller ist einer der gefragtesten Fotografen überhaupt. Bekannt wurde er 1991, als er Bilder von Kurt Cobain veröffentlichte, seitdem waren und sind seine Aufnahmen in sehr vielen Büchern, Zeitschriften und Ausstellungen zu sehen. Irgendwie haben auch seine kommerzielle Arbeiten immer künstlerisch gewirkt, im Musik- ebenso wie im Modegeschäft und bei bekannten Menschen ebenso wie bei alltäglichen Dingen. Das Motiv steht immer im Mittelpunkt und wird so gesehen, wie es ist - interessante Sachen lassen sich wahrscheinlich gar nicht verschönern, wenn sie durch sich selber wirken. Das gilt auch für Personen - auch auf bekannte Menschen reagiert man interessierter, wenn sie in ungewöhnlichen oder privaten Momenten eingefangen werden, und das kann Jürgen Teller einfach gut. Manchmal bringt er auch Dinge und Motive zusammen, die eigentlich gar nichts miteinander zu tun haben, aber wenn eine bekannte Schauspierlin einen Fuchs auf dem Schoß hat, ist das einfach ein Hingucker - auch wenn das Bild dann vielleicht einen anderen Inhalt transportiert. Sehenswert wie fast alle anderen Fotos ist es aber auf jeden Fall.

Jürgen Teller fotografierte unter vielen anderen Kate Moss, Björk oder Patti Smith, er machte Werbung für Rolex und Louis Vuitton, Microsoft oder Adidas und seine Fotos hängen in Museen wie dem Folkwang in Essen oder dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt/Main. Die aktuelle Ausstellung wurde zuvor in der Bundeskunsthalle in Bonn und in der Galerie Rudolfinum in Prag gezeigt.

juergen-teller-30_tarn.jpgjuergen-teller-44_SP.jpgLinks "Emanuele Mascioni" aus der Reihe Plates/Teller No.5, 2016, rechts ein typisches Selbstportrait: Jürgen Teller mit Tellern. Fotos: Juergen Teller
 
URL:  http://www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/index.html


Zur Umkreissuche   Anschrift
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchner Straße 7
10963 Berlin - Mitte
 
Telefon:  030 254 86-0
Telefax:  030 254 86 107
Email:  post@gropiusbau.de
URL:  www.gropiusbau.de
 
 Rubriken: 

Sehenswertes
Gebäude und Architektur

Kunst und Kultur
Kunstmuseen
Diverses

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de