Home

30.05.2019, 15:00 Uhr

Ein Celloschwarm für die Feldlerche - Mitmachkonzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters

Da sich das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin in diesem Jahr das Saisonmotto "Der Mensch und sein Lebensraum" gegeben hat, lädt es alle, die gern Cello spielen, zum Mitwirken an einem Open-Air Eventam Himmelfahrtstag auf dem Tempelhofer Feld ein. Im Zentrum des Konzertes stehen die Feldlerchen, von denen einige auf der großen innerstädtischen Grünfläche leben.

Die Feldlerche wurde vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) gerade zum zweiten Malzum Vogel des Jahres erklärt. Der Grund: Die Vögel sind gefährdet, seit 1998 ist mehr als jede vierte Feldlerche aus dem Brutbestand in Deutschland verschwunden. In Berlin leben mit etwa 220 Brutpaaren rund 40 Prozent der hier ansässigen Feldlerchen auf dem Tempelhofer Feld. Auch in dieser Hinsicht ist das ehemalige Flughafengelände also einzigartig. Die Oberste Naturschutzbehörde des Landes Berlin und die Grün Berlin GmbH mit ihrem Parkmanagement wollen deshalb den Brutbestand der Lerchen schützen und fördern und die Cellogruppe des RSO will mit Unterstützung von Deutschlandfunk Kultur dabei helfen.

Feldlerche-2_Werner-Linemann_NABU.jpgFür die bei dem Konzert gespielten Werke werden Noten zum Download zur Verfügung gestellt. Anfänger erhalten sie mit vereinfachten Stimmen, ein Notenpult ist selbst mitzubringen. Die RSB-Cellisten und der Star-Cellist Johannes Moser leiten das Konzert als Stimmführer.

Hörbar werden soll ein für Feldlerchen und Publikumeinzigartiges Konzerterlebnis. Alle weiteren Infos für Mitwirkende und das Anmeldeformular findet man auf www.rsb-online.de/celloschwarm/.

Zu finden sein wird das Cello-Konzert amEnde der nördlichen Landebahn, Eingang Tempelhofer Damm.

Foto: Werner Linemann / NABU

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Flughafen Berlin-Tempelhof
Platz der Luftbrücke 5
12101 Berlin - Tempelhof-Schöneberg
 
 
 Rubriken: 

Ausflüge und Touren
Diverses

Sehenswertes
Gebäude und Architektur
Straßen und Plätze

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de