Home

25.02.2020, 19:00 Uhr

Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 271: Gundermann Revier

GUNDERMANN_REVIER_historisch_01-1.jpgGrit Lemke drehte 2019 den 98-minütigen Dokumentarfilm "Gundermann Revier", der am Dienstag im Filmmuseum im Mittelpunkt steht. Foto: FMP

Klug und sensibel nähert sich Regisseurin Grit Lemke an den Liedermacher Gerhard Gundermann und die Menschen seiner Generation in der Tagebau-Gegend in der Lausitz an. In diesen »Löchern mit Dörfern dazwischen«, sind sie aufgewachsen. Einstellungen, die die monströse Schönheit der Abraumhalden und schweren Tagebautechnik zeigen, wechseln sich ab mit Archivaufnahmen, Fernsehinterviews, Schwarz-Weiß-Fotos und den lebendigen Erinnerungen von »Gundis« Weggefährten. In der DDR diskutierten sie sich die Köpfe heiß, wollten den Staat verändern, in der Wendezeit träumten sie vom großen Aufbruch. Dann kam die Wiedervereinigung, gefühlter Identitätsverlust, Arbeitslosigkeit für die einen, neue Chancen für andere. Und im Zentrum von allem: Gundermann, der die meiste Energie hatte, streitbarer und konsequenter war und immer bereit, mehr zu wagen. (Katalog Filmfestival Cottbus)

In Anwesenheit der Regisseurin Grit Lemke

Moderation: Jeannette Eggert (Filmwissenschaftlerin)

Präsentiert vom Filmverband Brandenburg e.V.

Kartenreservierung: 0331-27181-12, ticket@filmmuseum-potsdam.de

 
Eintritt:  6/5 Euro 
URL:  www.filmmuseum-potsdam.de/Spielplan-index.html


Zur Umkreissuche   Anschrift
Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam
 
Telefon:  (0331) 27 18 117
Telefax:  (0331) 27181-26
Email:  info@filmmuseum-potsdam.de
URL:  www.filmmuseum-potsdam.de
 
Öffnungszeiten:  Museum:
Di bis So 10 bis 18 Uhr Einlass bis 17.30 Uhr
Kino:
Di bis So 17 und 19 Uhr, Do bis Sa zusätzlich 21 Uhr
Kinderkino:
Mi, Sa & So 15 Uhr
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Diverses

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de