Home

05.05.2017 - 25.02.2018

Chili & Schokolade

Der Geschmack Mexikos im Botanischen Museum

Chili & Schokolade sind ziemlich gegensätzlich, zusammen können sie dennoch eine köstliche Mischung ergeben. Und sie kommen aus Mexico, wie auch der Mais, Avocados, Bohnen und Tomaten, die alle aus unseren Küchen nicht mehr wegzudenken sind. Pittahaya, Chia oder Annatto sind noch nicht so geläufig, die Pflanzen werden aber alle seit Jahrtausenden dort kultiviert. Auch viele Zierpflanzen von Weltrang sind stolze Mexikaner: Dahlien fehlen in kaum einem Garten. Yucca, Elefantenfuß und viele Kakteen sind beliebte Zimmer- oder Büropflanzen mit mexikanischen Wurzeln. Die Ausstellung "Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos", der bis Februar nächsten Jahres im Botanischen Garten und dem dazugehörigen Museum gezeigt wird, stellt nun mexikanische Nutzpflanzen vor und erzählt ihre Geschichte bis zu den Mayas und Azteken.
BotG_der_geschmack_mexikos_-_foto_lunamarina.jpgSieht einfach gut aus: Eine Sammlung mexikanischer Beiträge zur genussorientierten Küche ... Foto: BG / lunamarina

Mexiko ist mit rund 30.000 Pflanzenarten eines der artenreichsten Länder unserer Erde. Auf einer Rundreise durch die wichtigsten Lebensräume und ihre Pflanzenwelt wird deutlich, wie riesig das Reservoir ist, aus der diese weltweit einzigartige kulinarische und kulturelle Vielfalt schöpft. Eine große Bandbreite an klimatischen, geologischen und naturgeschichtlichen Faktoren macht Mexiko zu einem der Hotspots der Artenvielfalt und damit auch zu einem Hotspot des guten Geschmacks.

Die Ausstellung im Botanischen Museum sowie im Kakteen- und Nutzpflanzengewächshaus im Botanischen Garten wird zum Erlebnis. Besucherinnen und Besucher können rund um Mexiko vieles probieren, riechen, lebende Pflanzen studieren und sogar Rezepte mit nach Hause nehmen. Chili & Schokolade spielen dabei natürlich eine ganz besondere Rolle. Zudem gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm.

BotG_h_ochoterena_neobuxbaumia_in_tehuacan-cuicatlan.jpgWeniger anheimelnd wirkt die in Tehuacan-Cuicatlan aufgenommene Neobuxbaumia-Landschaft. Wo bei uns Wald wächst, gibt es in Mexiko Kakteen ... Foto: BG / Helga Ochoterena


Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Instituto de Biología der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM) und anderen Partnern. Sie ist Teil der Veranstaltungen zum Dualen Jahr Mexiko-Deutschland und wird von der mexikanischen Botschaft in Deutschland unterstützt.

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr (Museum) bzw. 9 Uhr bis 30 min vor Gartenschluss (Gewächshäuser) zu besichtigen.
 
Eintritt:  Garten und Museum: 6 , ermäßigt 3 Euro, nur Museum: 2,50 , ermäßigt 1,50 Euro 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Botanischer Garten und Botanisches Museum
Königin-Luise-Straße 6 - 8
14195 Berlin - Steglitz-Zehlendorf
 
Telefon:  030 - 838 50 100
Telefax:  030 - 838 50 186
Email:  zebgbm@zedat.fu-berlin.de
URL:  www.botanischer-garten-berlin.de
 
 Rubriken: 

Ausflüge und Touren
Aktives in Berlin

Sehenswertes
Natur und Parks

Kunst und Kultur
Zoos und Botanische Sammlungen

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de