Home

14.04.2019 - 28.04.2019

Kirschblütenfeste in Ost und Süd

In Japan gibt es die Tradition, das Ende der kalten Jahreszeit und den Beginn des Frühlings mit "Kirschblütenfesten" zu feiern. Sie heißen auf japanisch Hanami, und das bedeutet nichts anderes als "Blüten betrachten" - wobei die japanischen Kirschbäume zwar Zierkirschen sind und keine Früchte liefern, aber mit ihren rosa Blüten besonders schon aussehen. Den Gedanken, die Frühlingsboten zu genießen und dabei ein wenig zu feiern, hat man In Berlin mittlerweile zweimal aufgegriffen: Man lädt in Marzahn und auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Lichterfeld und Teltow an zwei Sonntagen zu Kirschblütenfesten ein.


In den Gärten der Welt

läuft das Kirschblütenfest am Sonntag dem 14. April 2019 von 12 bis 17 Uhr. Hier kann man mit der Seilbahn einschweben und rund um die fernöstlichen Gärten und die Open-Air-Arena unter blühenden Kirschbäumen asiatische Kultur und Kulinarik erleben. In der Arena sind überlieferte Tänze in farbenfrohen Kostümen zu sehen, man spielt alt-ehrwürdige Lieder auf klassischen chinesischen Instrumenten und der Winter wird mit gigantischen Trommeln vertrieben. Auch japanische Kampfkunst wird demonstriert.

Auf der Konfuziuswiese am Chinesischen Garten wird zwei Mal kostenfrei ein Workshop in Taiji und Qi Gong angeboten und man kann Holzspiele in XXL-Version ausprobieren. Im Steinboot kann man sich im Origami üben und Kraniche, Blumen oder Kirschblüten aus Papier falten und Fans von Manga, Anime & Co. können sich von 13 - 15 Uhr auf der Wiese am Koreanischen Garten vor einer Jury präsentieren. Im Park verteilt bieten viele Händler neben kulinarischen Genüssen auch Handwerk, Geschenke und Mitbringsel.

Der Eintritt kostet 7 / 3 Euro, inkl. Seilbahn: 9,90 / 5,50 Euro.
Online-Tickets und Infos unter www.gaerten-der-welt.de


Am Berliner Mauerweg zwischen Teltow und Lichterfelde
geht es bei dem Kirschblütenfest Hanami am 28. April 2019 von 13 bis 18 Uhr familiär zu und man kann viele Eindrücke von japanischer Kunst, Kultur und dem fernöstlichen Handwerk sammeln.

Kirschblütenfest_my_d_niedrig.jpgBerlins längste Kirschbaumallee hat mehr als 1000 derzeit blühende Kirschbäume, und die bilden einen wunderbaren Rahmen für das beliebte Fest auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Ostpreußendamm und Japan-Eck. Zwei Bühnen sorgen für Unterhaltung: die Japan-Bühne am Marktplatz Seehof und die Familienbühne in Sigridshorst. Hier befindet sich auch ein kleines Cosplay-Dorf für alle Freunde von Cosplay, Manga und Anime. Das gastronomische Angebot ist natürlich japanisch geprägt, aber auch die regionale Küche findet beim Kirschblütenfest Hanami Beachtung.

Der Eintritt ist frei.
Nähere Infos unter

https://www.teltow.de/veranstaltung/news/18-japanisches-kirschbluetenfest-hanami.html oder

https://www.hanamifest.org/Kirschbluetenfest-Hanami

 


Anschrift
Verschiedene Veranstaltungsorte
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de