Home

21.10.2017 - 08.04.2018

Blick Verschiebung - Eine fotografische Reise durch Ostdeutschland

Janetzko.jpgDie Gruppenausstellung Blick Verschiebung legt den Fokus auf vergehende Landschaften und urbane Strukturen in Ostdeutschland von der DDR über die Wendezeit bis in die Gegenwart. Von den 22 ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern, darunter Arno Fischer, Seiichi Furuya, Stephanie Steinkopf, Clemens von Wedemeyer und Tobias Zielony, werden vorwiegend Fotografien und Videoarbeiten zu sehen sein. Ihre Werke setzen verlassene Architekturen und transformierte Städte ins Bild, erzählen Geschichten von Anwohnenden oder studieren die Entwicklung ländlicher Umgebungen. Katja Aßmann, Direktorin des ZKR über die Ausstellung: "Der öffentliche Raum, ob städtisch oder ländlich geprägt, unterliegt einer ständigen Veränderung durch politische, wirtschaftliche und soziale Bedingungen. Die Werke in der Ausstellung vermitteln eindrücklich die identitätsstiftende Bedeutung öffentlicher Räume und machen den allmählichen Wandel der neuen Bundesländer im Zuge der Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland erfahrbar."

Die Aufnahme machte Alexander Janetzko 2008 in seiner Serie "Streusand - ich komme aus"

Blick Verschiebung versammelt subjektive Langzeitstudien, persönliche Zeitzeugnisse und fotografische Momentaufnahmen, die bevorstehende Veränderungen erahnen lassen oder bereits Spuren des gesellschaftspolitischen Umbruchs in sich tragen.

Es ist die dritte Gruppenausstellung des ZKR und entstand in Kooperation mit dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst, Cottbus & Frankfurt (Oder).

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
ZKR - Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf
Alt-Biesdorf 55
12683 Berlin - Marzahn-Hellersdorf
 
Telefon:  +49 (30) 700 906 - 7755
Email:  info@zkr-berlin.de
URL:  http://zkr-berlin.de
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de