Home

13.05.2018

Wenn Filmobjekte restauriert werden ...

Die Hochschulen für Restaurierung in Potsdam, Berlin und Köln haben in den letzten zehn Jahren die unterschiedlichsten Instandsetzungs-Projekte umgesetzt und dabei sind interessante Abschlussarbeiten entstanden. Nun werden ungewöhnliche Restaurierungsprojekte aus dem Filmbereich am 41. Internationalen Museumstag im Kino und im Foyer des Filmmuseums Potsdam vorgestellt, also am 13. Mai von 11 bis 13.30 Uhr.

FMP_Wetterhahn_Röntgenbild.jpgBraten möchte man ihn nicht, den Wetterhahn, der hier auf einem Röntgenbild festgehalten wurde. Im Film sah er aber gut aus ... Foto: FMP / Aus der Bachelorarbeit von Nora Grabowski

Dabei sind zum Beispiel das Schiffsmodell der Andrea Doria aus "Zar und Zimmermann" (1956), die Set-Entwürfe des Szenografen Alfred Hirschmeier, der Wetterhahn aus "Die vertauschte Königin" (1983), ein Schweinekopf aus Papiercaché aus dem ehemaligen Requisitenfundus der DEFA und die Leuchtbuchstaben des Thalia Kinos in Babelsberg aus dem Jahre 1948 - also alles Überlieferungen aus der Potsdamer Filmgeschichte aus dem Bestand der Sammlungen des Filmmuseums Potsdam. Viele ostdeutsche Filmfreunde werden sicher in ihren Erinnerungen fündig ...

Die Arbeiten von Restauratoren werden in 20-minütigen Vorträgen im Kinosaal und in einer "Live-Restaurierung" im Foyer spannend vorgestellt. Außerdem ist auch das größte Sammlungsobjekt des Filmmuseums zu erleben: Der Organist Christian Deichstetter spielt in klassischer Form die Welte Kinoorgel aus dem Jahre 1929, die Anfang der 90er Jahre durch die Dresdner Orgelbaufirma Jehmlich restauriert wurde. Er beginnt um 11:30 Uhr. Und das Beste: Der Eintritt ist frei!
FMP_A-Doria.jpgDas Modell der Andrea Doria täuschte 1956 ein richtiges Schiff vor - ob dies gelang, ist mir unbekannt. Eine Auswahl der Objekte kann übrigens vom 8. bis 13. Mai im Foyer des Museums bewundert werden. Foto: FMP



 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam
 
Telefon:  (0331) 27 18 117
Telefax:  (0331) 27181-26
Email:  info@filmmuseum-potsdam.de
URL:  www.filmmuseum-potsdam.de
 
Öffnungszeiten:  Museum:
Di bis So 10 bis 18 Uhr Einlass bis 17.30 Uhr
Kino:
Di bis So 17 und 19 Uhr, Do bis Sa zusätzlich 21 Uhr
Kinderkino:
Mi, Sa & So 15 Uhr
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Diverses

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de