Home

09.06.2018

Lange Nacht der Wissenschaften 2018

Der Sonnabend bietet von 17 Uhr bis Mitternacht viele Überraschungen

Rund 70 wissenschaftliche Einrichtungen öffnen am Samstagabend ihre Türen und man kann echt spannende Orte in Berlin und auf dem Potsdamer Telegrafenberg kennenlernen, die einem sonst verschlossen sind. Wissenschaft live erleben bei zahlreichen Experimenten, Vorträgen, Workshops und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder - dabei kann man nicht nur viel Neues erfahren. ein Rundgang macht garantiert auch Spaß.
Einstein bei Zuse.jpgWo ist Einstein gerne? Im Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB) in Dahlem. Foto: © David Ausserhofer

Das Programm ist in Themenbereiche gegliedert, und wenn man sich Angebote ansehen will, kann man wählen unter Mensch und Gesellschaft, Technik, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften und Kunst und Kultur. Allein unter Technik findet man 647 Veranstaltungen, bei den Naturwissenschaften sind es 887 - man muss einfach selber mal blättern, wir können hier nur dazu ermuntern. Kunst und Kultur kommt mit nur halb so viel Angeboten schon fast schlecht weg, man muss sich dennoch zwischen Laokoon in 3D, Frauenbildern in Nordkorea, simulierten Ansprachen auf dem Forum Romanum und weiteren 345 Angeboten entscheiden können - und das ist nicht einfach.
FU_Holzlaube_LNdW.jpgGute Stimmung garantiert - nicht nur in der Holzlaube der FU. Foto: David Ausserhofer

Das Programm bietet auch viele spannende Sachen für Kinder, man kann sich die Angebote auch auf einer interaktiven Karte in verschiedenen Stadtgebieten zeigen lassen und sogar Fahrradfreaks können an diesem Abend glücklich Wissen rezipieren. Schauen Sie rein: In den 2075 Veranstaltungen in 68 Universitäten, Fachhochschulen, Forschungsinstituten und wissenschaftsnahen Einrichtungen finden auch Sie Ihr passendes Programm!
 
URL:  www.langenachtderwissenschaften.de


Anschrift
Verschiedene Veranstaltungsorte
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de