Home

13.08.2017 - 09.11.2017

Beyond the wall - Jenseits der Mauer

Echte Ansichten der Mauer auf einem Teil der Rückseite der East Side Gallery

Von dem Maler, Videokünstler und Filmemacher Stefan Roloff ist auf der zur Spree zeigenden Seite der East Side Gallery eine Ausstellung zu sehen, die mehr an die Funktion und die Wirkung der Mauer erinnert als die von Touristen so gern besuchte künstlerisch gestaltete Straßenseite der früheren Hinterlandmauer. Auf 230 Metern sieht man jetzt nicht nur bemalte und zum Teil zugeschmierte Wände, sondern Filmaufnahmen aus dem ehemaligen DDR-Grenzgebiet, die mit Zeitzeugenporträts kombiniert wurden. Standbilder der Videoarbeiten wurden dafür so stark vergrößert, dass die Motive die ganze Höhe der Mauer ausfüllen. Dazwischen sind Aussagen von Zeitzeugen platziert, weshalb das Ganze einen sehr informativen Eindruck macht.

Der aus West-Berlin kommende und als Pionier digitaler Foto- und Videokunst geltende Stefan Roloff filmte die DDR-Grenze 1984 an Orten wie der Oberbaumbrücke, der Bernauer Straße und dem Potsdamer Platz. 2007 begann er, Videoporträts von DDR-Zeitzeugen aufzuzeichnen, von Bürgerrechtlern und von früher Inhaftierten, die von ihren Erfahrungen zu Zeiten der DDR berichten. Sechs dieser Videoporträts hat er für die Ausstellung an der Mauer verwendet, man sieht Auszügen und kann sie in voller Länge über Links auf dem Smartphone abrufen.

mauer_roloff_.jpgAuch die Daten der Ausstellung weisen schon auf ihr Thema hin: Zu sehen ist Beyond the wall vom Tag des Baus der Berliner Mauer bis zum Tag ihres Falles - vom 13. August bis zum 9. November. Foto: Kulturprojekte Berlin / Antje Schröder

Zu der Ausstellung gibt es ein kostenloses Veranstaltungsprogramm. Die porträtierten Zeitzeugen berichten in der Zwingli-Kirche von ihren Erfahrungen mit der Mauer, der Teilung und der Flucht.

Erstellt wurde die Ausstellung durch den Verein Kunst darf alles e.V. in Kooperation mit der Kulturprojekte Berlin GmbH, beteiligt waren auch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa sowie die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Das Begleitprogramm wird gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und den KulturRaum Zwingli-Kirche e.V. und unterstützt vom Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und der Gemeinschaft der Verfolgten des DDR-Regimes.

 
URL:  https://www.facebook.com/BEYONDTHEWALLBERLIN/?ref=page_internal

Eintritt kostenlos


Zur Umkreissuche   Anschrift
East-Side-Gallery - Berliner Mauer
Mühlenstraße
10243 Berlin
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de