Home

06.03.2019 - 08.03.2020

Gesichter der Arbeit - Fotografien aus Ostberliner Industriebetrieben von Günter Krawutschke, 1971 - 1986

Den Menschen stellte man in der DDR gern in den Mittelpunkt, vor allem wenn er sich in die Typologien "Arbeiter und Bauern" eingliedern ließ - dann wurde er auch gern künstlerisch oder fotografisch verarbeitet. Verschwunden sind die damals beliebten Erscheinungsbilder der staatsbegründenden Menschengruppe nach dem Ende der DDR erstaunlicherweise recht schnell - irgendwie prägten die Produktionsumstände die Personen recht deutlich.
Krawutschke Günter_veb_elektrokohle_lichtenberg_1979.jpgEine Arbeiterin vom VEB Elektrokohle Lichtenberg, 1979 beim Kämmen in der Pause aufgenommen, rechts unten eine Aufnahme von einer Brigadefeier im selben Betrieb. AlleFotos von Günter Krawutschke © SDTB, Historisches Archiv /Günter Krawutschke

Krawutschke_veb_elektrokohle_lichtenberg_1979.jpgIm Technikmuseum ist zurzeit eine Ausstellung über Menschen in Kittelschürze und Blaumann zu sehen, die die ostdeutsche Industriearbeiterschaft eindrucksvoll abbildete: Günter Krawutschke, der seit 1965 als Bildreporter und Fotograf für den Berliner Verlagarbeitete, machte spannende Aufnahmen in denIndustriebetrieben derHauptstadt der DDR und schuf damit ein absolut sehenswertese Porträt der Werktätigen im Osten der Stadt.

Besuchte er Fabriken wie das Kabelwerk Oberspree (KWO), die Metallhütten- und Halbzeugwerke (BMHW) oder den VEB Elektrokohle Lichtenberg (EKL), so interessierte er sich wenig für Produktionsabläufe oder Wirtschaftszahlen, er fotografierte die Menschen, die hier arbeiteten. 50 Aufnahmen wählte man auch und zeigt mit ihnen Einblicke in eine längst verschwundene Welt. Die Bilder dokumentieren emotionale Momente und starke Charaktere vor dem nüchternen Hintergrund des harten Arbeitsalltags - Aufnahmen, die zu DDR-Zeiten zumeist nicht veröffentlicht werden konnten.

Einen Blick auf die Arbeitswirklichkeit in der DDR zu werfen ist für alle, die sie nicht kennengelernt haben, ein erstaunlicher Vogang. Dass dies erst drei Jahrzehnte her sein soll, mag man kaum glauben.

Krawutschke_transformatorenwerk_oberschoeneweide_tro_1979.jpgUnd hier noch ein Blick ins Transformatorewerk Oberschöneweide ...

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 9
10963 Berlin - Mitte
 
Telefon:  030 90 25 40
Email:  info@dtmb.de
URL:  www.dtmb.de
 
Museumspark mit Brauerei, Mühlen, Ausstellungen für Luft- und Schifffahrt. Entdecken Sie die Kulturgeschichte von Verkehrs-, Kommunikations-, Produktions- und Energietechnik.
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Museen für Naturwissenschaft

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de