Home

26.09.2018 - 30.09.2018

Berlin Art Week

berlinartweek.jpg
Eine wunderbare Gelegenheit, in Kunst zu schwelgen ist die Berlin Art Week, ein Höhepunkt der Vorstellung zeitgenössischer Kunst in Berlin. Und da sehr viele Institutionen, Galerien, Künstler, Sammler und Projekträume mitmachen, ist ein sehr differenziertes Angebot garantiert.

Die Berliner Kunstszene lädt vom 26. bis 30. September schon zum siebten Mal zu Ausstellungseröffnungen, Kunstmessen, Preisverleihungen, Künstlerfilmen und zahlreichen Sonderveranstaltungen ein. Aus- und vorgestellt werden etablierte Kunstschaffende ebenso wie junge Talente, und jeder macht was anderes. Im Mittelpunkt stehen erneut die Kunstmessen art berlin und Positions Berlin Art Fair, die ihre Galerien in diesem Jahr beide in den Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof präsentieren. Einen besonderen Schwerpunkt auf Fotografie setzt der Auftakt zum EMOP Berlin - European Month of Photography 2018, dessen EMOP Opening Days bei C/O Berlin eines der vielen Highlights der diesjährigen Berlin Art Week sind.

Partner der Berlin Art Week 2018 sind: art berlin, Positions Berlin Art Fair, Akademie der Künste, Berliner Festspiele/Gropius Bau, Berliner Festspiele/Immersion, Berlinische Galerie, C/O Berlin, daadgalerie, HAU Hebbel am Ufer, Haus am Waldsee, Haus der Kulturen der Welt, KINDL - Zentrum für zeitgenössische Kunst, KW Institute for Contemporary Art, me Collectors Room, Nationalgalerie - Staatliche Museen zu Berlin/Hamburger Bahnhof, neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK), Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.), PalaisPopulaire und Schering Stiftung.

Höhepunkte des diesjährigen Programms sind die Einzelausstellungen von Lee Bul im Gropius Bau, Agnieszka Polska im Hamburger Bahnhof, Julian Charrière in der Berlinischen Galerie, Nicholas Nixon bei C/O Berlin, Karin Sander im Haus am Waldsee, Lawrence Abu Hamdan in der daadgalerie, Cecilia Jonsson im Projektraum der Schering Stiftung und Evelyn Taocheng Wang im KW Institute for Contemporary Art.

Wer Genaueres über das Programm wissen will, kann sich unter www.berlinartweek.de für einen Newsletter anmelden und Tickets buchen (wobei Tickets zu kostenpflichten Ausstellungen und Veranstaltungen in den jeweiligen Häusern angeboten werden. Zu allen Ausstellungseröffnungen ist der Eintritt frei.). Jede Menge Infos gibt es auch auf Facebook, Instagram und Twitter.
 
URL:  http://www.berlinartweek.de/de/home/


Anschrift
Verschiedene Veranstaltungsorte
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de