Home

01.03.2019 - 30.06.2019

Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance

In der Gemäldegalerie wird eine umfassende Ausstellung zum eng miteinander verwobenen Schaffen von Andrea Mantegna (um 1431-1506) und Giovanni Bellini (um 1435-1516) gezeigt, also von zwei Meistern der italienischen Renaissance. Zu sehen sind rund 100 Arbeiten aus den Staatlichen Museen zu Berlin und der National Gallery in London.
Bellini_Christus_am_Oelberg_1465.jpgMantegna_Tanzende_Muse_~1497.jpgGiovanni Bellinimalte Christus am Ölberg um 1465. Seit 1863: © National Gallery, London
Rechts eine "Tanzende Muse", die Andrea Mantegna (und Werkstatt?) um 1497 aufs Papier bannten. © Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett / Jörg P. And
ers

"Mantegna als rigoroser Humanist der italienischen Renaissance und Bellini als poetischer Interpret menschlicher Emotionen - komplementärer und damit erhellender könnten diese beiden künstlerischen Visionen nicht sein", erklärte der Direktor der National Gallery Gabriele Finaldi udn lobte die Zusammenarbeit der Museen: "Die Londoner wie Berliner Sammlungen besitzen hervorragende Werke beider Künstler und die gemeinsame kuratorische Expertise ist immens - wir freuen unssehr auf diese enge und fruchtbare Zusammenarbeit."

Meisterwerke der beiden bedeutenden Renaissancekünstlersind aus allen Schaffensphasen zu sehen und zeigenUnterschiede ebenso wie Ähnlichkeiten auf exemplarische Weise. Neben interessanten Gegenüberstellungen werden auch zwei Sonderausstellungen gezeigt: "Bellini Plus. Forschung und Restaurierung" zeigt Werke, die zuvor untersucht und restauriert wurden und Einblick in die Restaurierungsgeschichte geben. "Mantegna und Goethe. Der Triumphzug Cäsars aus Weimarer Sicht" präsentiert im Kupferstichkabinett in der Gemäldegalerie Drucke der Chiaroscuro-Holzschnitte, die Andrea Andreani nach Mantegnas monumentalem Gemäldezyklus "Der Triumphzug Cäsars" angefertigt hatte und die Goethe zur einer ausführlichen Betrachtung des "Triumphzugs" inspirierten.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalogim Hirmer Verlag: gebunden, 304 Seiten, 287 farbige Abbildungen
ISBN 978-3-7774-3173-4, Preis: 39,90 .

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Gemäldegalerie
Matthäikirchplatz 4 - 6
10785 Berlin - Mitte
 
Telefon:  030 - 266 29 51
Email:  gg@smb.spk-berlin.de
URL:  www.smb.spk-berlin.de
 
Berühmte Meisterwerke der europäischen Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert in einem modernen Haus im Kulturforum mit viel Tageslicht.
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Kunsthistorische Museen

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de