Home

09.09.2017 - 26.11.2017

"Mit Akribie ins Bild gesetzt" - Malerei und Graphik von Heinrich Hintze (1800 - 1861)

Das Potsdam Museum und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg zeigen erstmals eine Einzelausstellung über den Landschafts- und Architekturmaler Heinrich Hintze. Mit rund 80 Objekten wird sein künstlerisches Schaffen in den verschiedensten Gattungen vorgestellt. Ölgemälde, Aquarelle und Lithografien sind ebenso zu sehen wie hochwertige Porzellanmalerei.

1814 begann Hintze als Vierzehnjähriger zusammen mit Eduard Gaertner bei der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin seine Laufbahn als Malerlehrling. Nach sechsjähriger Ausbildung wollte er freiberuflich als Maler arbeiten und ging auf Reisen. Die Skizzen, die er aus Mecklenburg und Tirol, aus Schlesien und vom Rhein mitbrachte, setzte er mit größter Sorgfalt in Gemälde und Aquarelle um. Noch war die Fotografie nicht in der Lage, ähnlich perfekte Darstellungen von der Natur und von Bauwerken zu liefern, und so hatte König Friedrich Wilhelm III. großes Interesse an seinen Ansichten. Straßen und Plätze in Berlin, Potsdam und der Umgebung hielt Hintze zahlreich fest und Blicke in die Landschaft waren für ihn dabei ebenso wichtig wie die Architektur der Schlösser und ihrer Gärten.
spsg_hintze_1836.jpgHeinrich Hintze, Aussicht vom Krähenberg über Caputh nach Potsdam, Öl auf Leinwand © SPSG

Allein in ihrer Aquarellsammlung hatten Friedrich Wilhelm IV. und seine Gemahlin Elisabeth 71 Werke des Malers, dessen Architektur-, Zimmer- und Landschaftsbilder heute Teil unseres historischen Gedächtnisses sind und immer wieder reproduziert werden. Die Bilder fehlen auch in keiner Kunstgeschichte des Berliner Biedermeier, nur gesammelt gezeigt wurden sie erst jetzt.
 
URL:  http://www.potsdam-museum.de/ausstellung/09092017-26112017-mit-akribie-ins-bild-gesetzt-malerei-und-graphik-von-johann-heinrich


Zur Umkreissuche   Anschrift
Potsdam Museum Forum für Kunst und Geschichte
Am Alten Markt 9 (Altes Rathaus)
14467 Potsdam
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de