Home

16.02.2018 - 17.02.2018, 19:30 Uhr

Panzerkreuzer Potemkin

Massenszenen und immer wieder Nahaufnahmen von Gesichtern, das ergab jede Menge Emotionen und Sergej Eisenstein hat mit seiner Verfilmung der Meuterei der Matrosen des Panzerkreuzers Potemkin damit Filmgeschichte geschrieben. An diesem Freitag und Sonnabend kann man den 1925 im Moskauer Bolschoi-Theater uraufgeführten offiziellen Jubiläumsfilm zur Feier der Revolution des Jahres 1905 wieder einmal sehen, und das mit orchestraler Begleitung. PzkrzPot.jpg
Eisenstein gab dem Film die traditionelle Form der fünfaktigen Tragödie, schuf damit aber etwas absolut Neues und seine Schnitte und Montagen wirken bis heute revolutionär. Und es stand nicht ein einzelnef Protagonist im Vordergrund, die Masse an sich machte er zum Star seines Films. Markante Gesichter spiegeln in Großaufnahme Angst, Schrecken und Fassungslosigkeit wider und bewegen so den Zuschauer zu einer Stellungnahme. Es ist einfach ein Meisterwerk des russischen Stummfilms und der internationalen Kinogeschichte.

Das 18-köpfige Metropolis Orchester Berlin lässt dieses filmische Revolutionsmeisterwerk auferstehen. Leider kostet ein Ticket 20 Euro, davon sind aber 7 Euro für den Film, 13 Euro für das Orchester. Eine Reservierung ist nicht möglich, man kann seine Karten aber online buchen - hier.
 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Babylon Mitte
Rosa-Luxemburg-Straße 30
10178 Berlin - Mitte
 
Telefon:  030 - 24 25 969
URL:  www.babylonberlin.de
 
Kino + Veranstaltungen
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de