Home

27.07.2019, 12:00 Uhr

CSD am Sonnabend

Am Sonnabend startet der große Umzug des CSD Berlin zum 41. Mal durch die Stadt und macht die Forderungen der von ihm vertretenen Gruppen so publik wie möglich.

CSD motto_2019.jpgStart ist um 12 Uhr wie immer am Ku'damm Ecke Joachimsthaler Straße. Da am Wittenbergplatz gerade gebaut wird, führt die Route diesmal vom Tauentzien über die Nürnberger zurLietzenburger Straße. Wenn der Demo-Tross an der Urania in die Kleiststraße eingebogen ist, geht es zurück auf die altbekannte CSD-Route Richtung Nollendorfplatz. Gegen 16 Uhr werden die ersten DemoTrucks am Brandenburger Tor zur großen Abschlusskundgebung erwartet und gegen 19 Uhr werden alle die sechseinhalb Kilometer lange Strecke geschafft haben.

Um die Teilnehmenden in ihrer Vielfalt stärker sichtbar zu machen, hat die Demo zwei Blöcke: einen für Fußgruppen und "leisere” Fahrzeuge, und dahinter einen "lauten” für die großen Trucks mit den fetten Bässen. Wer ohne motorisiertes Fahrzeug unterwegs ist, darf sich in Berlin überall spontan einreihen.

Im Mittelpunkt des CSD steht in diesem Jahr der Rückblick auf seine ein halbes Jahrhundert dauernde Geschichte. Unter dem Motto "50 Jahre Stonewall - Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme" wird fünf ausgewählten Aktiven der LSBTTIQ-Geschichte gedacht: Audre Lorde, Brenda Howard, Karl-Heinrich Ulrichs, Lili Elbe und Marsha Johnson. Sie sind die Gesichter des 41. CSD Berlin.

Nach der Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor feiern Mitwirkende und Gäste den Christopher Street Day in der Regel bis Mitternacht.
 
URL:  csd-berlin.de/csd-berlin-2019/


Anschrift
Umzug
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de