Home

17.05.2019 - 15.09.2019

Gustave Caillebotte

Maler und Mäzen der Impressionisten

GustaveCaillebotte_Strasse_in_Paris_Regenwetter_1877.jpgDas Hauptwerk von Gustave Caillebotte ist ein Meisterwerk des Expressionismus und war noch nie in Berlin zu sehen. Sehenswert ist die 1877 gemalte Straße in Paris bei Regenwetter (Rue de Paris, temps de pluie, 2,12×2,76 m) aber auf jeden Fall!
Foto: Art Institute of Chicago,
© bpk / The Art Institute of Chicago / Art Resource, NY

Gustave Caillebotte (1848-1894) war ein wichtiger Vertreter des französischen Impressionismus - erst als Mäzen, später als Maler. Dennoch zählt er bei uns nicht zu bekanntesten Köpfen, woran das oben abgebildete Gemälde vielleicht etwas ändern kann: Die "Straße in Paris, Regenwetter" ist eines der Aushängeschilder des Art Institute of Chicago und kann in Berlin nur gezeigt werden, weil in Chicago gleichzeitig aus der Alten Nationalgalerie Edouard Manets "Im Wintergarten" für eine große monographische Ausstellung ausgeliehen bekommt. Ausstellungen mit Seltenheitswert für das deutsche und das US-amerikanische Publikum also ...

Aus der Ausstellungsankündigung: "Caillebottes zukunftsweisendes Werk mit seinen nahezu lebensgroßen Figuren und der unkonventionellen Perspektive wurde 1877 auf der dritten Impressionisten-Ausstellung präsentiert und hat bis heute nichts von seiner suggestiven Anziehungskraft eingebüßt. "Rue de Paris, temps de pluie" steht für das Neue Sehen der Impressionisten wie auch für Caillebottes Aneignung moderner urbaner Motive."

Studien und Vorarbeiten erklären das Bild und eröffnen neue Zugänge zum französischen Impressionismus - ungewohnte Perspektiven und konstruierten Bildräume waren damals einfach neu und absolut modern. Die Ausstellung beleuchtet aber auch das Mäzenatentum Caillebottes. Der 1877 erst 29-Jährige war nicht nur das jüngste Mitglied der Impressionisten, sondern auch das aktivste. Er organisierte und finanzierte dank seines Reichtums auch die ersten Gruppenausstellungen und verlieh dafür Bilder von Renoir, Manet, Degas, Cezanne und Monet aus seiner eigenen Sammlung. Die Ausstellung macht das intensive Netzwerk der Impressionisten sichtbar und die Leihgabe aus Chicago lässt dank vieler Bezüge zur Berliner Sammlung französischer Impressionisten auch diese neu lesbar werden.

 
URL:  http://gustavecaillebotteinberlin.de/


Zur Umkreissuche   Anschrift
Alte Nationalgalerie
Bodestraße 1-3
10178 Berlin - Mitte
 
Telefon:  030 20 90 58 01
Email:  ang@smb.spk-berlin.de
URL:  www.smb.spk-berlin.de
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Kunstmuseen

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de