Home

28.01.2020 - 29.02.2020

Das Februar-Programm des Filmmuseums Potsdam

FMP_Feb20.jpgBeethoven, Sandmännchen, Flimmerkonzerte: Im Februar gibt es viele Angebote, die einen Besuch im Filmmuseum Potsdam nahelegen. Die neue Monatsübersicht bietet einen guten Überblick!

In Zusammenarbeit mit dem Nikolaisaal Potsdam startet die Filmreihe "Fokus: Beethoven!" zum 250. Geburtstag des Komponisten. Den Anfang macht am 14.2. die Stummfilmbiografie "Beethoven" (A 1927), begleitet von Livemusik an der historischen Welte-Kinoorgel.

Mit "Asphalt" (D 1928) werden am 15.2. die Flimmerkonzerte fortgesetzt. Die Musiker des Duos CEEYS werden diesmal durch die Violinistin Hoshiko Yamane (u.a. Tangerine Dream) unterstützt.

Da das Sandmännchen seinen 60. Geburtstagfeiert,laden das Filmmuseum Potsdam und der Rundfunk Berlin Brandenburgzur Familienausstellung "Mit dem Sandmann auf Zeitreise" ein. Sie wird bis Ende 2020 gezeigt und von vielfältigen Veranstaltungen begleitet. Bitte beachten Sie auch das spezielle Workshop-Angebot in den Winterferien.

Folgende Veranstaltungen und Reihen - in Anwesenheit von Gästen - kann man außerdem hervorheben: Internationale Woche der Semiotik: Zeichen unserer Zeit (7.2.), Ökofilmtour: "Was kostet die Welt" (12.2.), Potsdam-Premiere: "Rote Räte" (13.2.) sowie das Aktuelle Potsdamer Filmgespräch mit "Gundermann Revier" (25.2.).

Zahlreiche Kinder- und Ferienfilme runden das Februar-Programm ab.

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam
 
Telefon:  (0331) 27 18 117
Telefax:  (0331) 27181-26
Email:  info@filmmuseum-potsdam.de
URL:  www.filmmuseum-potsdam.de
 
Öffnungszeiten:  Museum:
Di bis So 10 bis 18 Uhr Einlass bis 17.30 Uhr
Kino:
Di bis So 17 und 19 Uhr, Do bis Sa zusätzlich 21 Uhr
Kinderkino:
Mi, Sa & So 15 Uhr
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Diverses

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de