Home

27.01.2019

Freier Eintritt zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Das Deutsche Historische Museum erinnert am Sonntag mit einem eintrittsfreien Führungs- und Filmprogramm an die Opfer des Nationalsozialismus. Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, das größte Konzentrationslager des nationalsozialistischen Völkermords. Seit 1996 ist dieses Datum in Deutschland nationaler, seit 2005 internationaler Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Kostenlose Themenführungen in der Dauerausstellung "Deutsche Geschichte vom Mittelalter bis zum Mauerfall" erläutern die rassenideologischen Grundlagen der Verfolgungspolitik, die Durchführung des Völkermords sowie den Umgang mit der nationalsozialistischen Vergangenheit in Deutschland nach 1945. Das Zeughauskino zeigt am 26. und 27. Januar den zweiteiligen Dokumentarfilm "Shoah" von Claude Lanzmann.

Themenführungen in der Dauerausstellung im Zeughaus

Völkische Ideologie und Massenmord
11.00 Uhr, 12.00 Uhr, 13.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr

National-racist ideology and Mass Murder (Englisch)
12.00 Uhr, 14.00 Uhr

Deutsche Geschichte rückwärts (8-12 Jahre)
14.00 Uhr

Filmprogramm im Zeughauskino:

Shoah, Teil 1
FR 1985, R: Claude Lanzmann, 274'
Sa, 26. Januar 2019, 16.00 Uhr

Shoah, Teil 2
FR 1985, R: Claude Lanzmann, 292'
So, 27. Januar 2019, 15.00 Uhr

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin - Mitte
 
Telefon:  030 20 30 40
URL:  www.dhm.de
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Kunsthistorische Museen

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de