Home

13.04.2017 - 14.05.2017, 20:00 Uhr

Musical-Studis auf Wohnungssuche

"Kopfkino" in der Neuköllner Oper

Seit mittlerweile zehn Jahren werden an der Neuköllner Oper Musicals gezeigt, die zusammen mit dem Studiengang Musical/Show der Universität der Künste entwickelt wurden. Dies liegt daran, dass Peter Lund dort als Professor untererichtet. Früher leitete er aber auch die Neuköllner Oper mit und ist daher mit deren typischem Repertoire zutiefst vertraut. Seine Stücken baut er immer auf aktuellen Probleme des Lebens in unserer Stadt auf und verpackt sie auf ansprechende Weise. Das Publikum mag sie deswegen, und für die Studis auf der Bühne ist eine praxisnähere Vorbereitung auf das Bühnenleben nicht möglich.

Dies gilt auch für "Kopfkino", ein derzeit laufendes "musikalisches Filmprojekt. Oder ein filmisches Musical" von Peter Lund (Text) und Thomas Zaufke (Musik). Es dreht sich um einen 18-jährigen Badenser ("nicht Schwaben"), der nach Berlin kommt und sich fast prinzipiell nicht entscheiden kann. Das liegt zum Teil an seinen Begleitern, die eigentlich nur in seinem Kopf, im Stück natürlich auch auf der Bühne existieren: Da gibt's Boris, einen Macker, der für's Männliche steht, sein weibliches Gegenstück Helena, die vernünftige Sophia mit Lennards innerem Kind Theo, die pubertierende Tess und sein gesammeltes Angstpotential Jürgen. Sie alle sagen Lennard penetrant und ungefragt ihre Meinung, immer in der Hoffnung, er möge sich nun seine eigene bilden.

NkOper_Kopfkino_Heyde.jpgLennard mit seinen Mitbewohnern und seinen inneren Ratgebern im Hintergrund. Foto: Neuköllner Oper/Matthias Heyde

In einer Berliner WG, in der ein Großteil aller denkbaren ortstypischen Probleme zu finden ist, fällt das natürlich nicht leicht. Seine ebenso teure wie mickrige Unterkunft teilt er mit dem tiefenentspannten Chaoten Ben und der durchgeknallten Fine und er begegnet nicht nur den üblichen Schwierigkeiten des Zusammenlebens, sondern auch Drogenproblemen und anarchistischen Spinnereien. Die Möglichkeiten menschlichen Fehlverhaltens werden auf vielfältige Weise ausgeschöpft, und der badische Lennard hat an seinen vielen inneren Ratgebern auch nicht immer die richtigen Helfer.

Kopfkino versammelt eine ganz lustige Sammlung inhaltlicher Bausteine. Besonders erfreulich sind aber die Leistungen des diesjährigen Absolventenjahrgangs. Bei einigen braucht man sich um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen zu machen. Leider sind die noch kommenden Vorstellungen aber weitgehend ausverkauft, man kann nur auf zurückgegebene Karten an der Abendkasse hoffen und sich evtl. auf eine Warteliste setzen lassen. Und denen, die die Neuköllner Oper nicht kennen, sei ohnehin gesagt: Hier sind die meisten Aufführungen sehenswert.
 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Neuköllner Oper
Karl-Marx-Straße 131-133
12043 Berlin - Neukölln
 
Telefon:  030 68 89 07 0
Email:  tickets@neukoellneroper.de
URL:  www.neukoellneroper.de
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Theater

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de