Home

01.12.2019 - 31.12.2019

Die Leinwand im Dezember

FMP_Progr_Dez.jpgViel Zeit haben die meisten Menschen in der Vorweihnachtszeit nicht- es gibt jede Menge zu erledigen, zu arbeiten und zu besorgen. Erholen muss man sich davon aber auch, und das kann man nirgends besser als bei einem gemütlichen Filmabend. Das Filmmuseum in Potsdam bietet davon eine ganze Menge, man muss nur das Programmheft mal durchblüttern ...

Der Dezember bietet zum Beispiel wunderbare Veranstaltungen, wenn man Kinder hat: Das Sandmännchen feiert seinen 60. Geburtstag udn dazu gibt es eine tolle Familienausstellung, bei der man mit dem Sandmann auf Zeitreise gehen kann. Die Ausstellung wird bis Ende 2020 gezeigt und von vielfältigen Veranstaltungen und Workshop-Angeboten begleitet.

Die Foyerausstellung Theodor Fontanes Männlichkeiten. Rollenbilder zwischen Kino und Fernsehen ist noch bis zum 15. März 2020 zu sehen und wird im Museumskino von Aufführungen Fontane'scher Filmadaptionen begleitet. Am 15.12. wird in einer Matinée Bernhard Sallmanns Dokumentarfilm-Tetralogie (2016-2019) nach Fontanes "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" präsentiert.

Mit der neuen Reihe "Brandenburgs Filmerbe entdecken" zeigt das Museum unbekannte Filme, die im Land Brandenburg angesiedelt oder dort entstanden sind. Den Auftakt machen am 8.12. die Lokalberichte "Potsdamer Rundblicke" aus dem Jahr 1962.

Zur Ausstellung Van Gogh. Stillleben im benachbarten Museum Barberini zeigt das Filmmuseum Potsdam Spiel- und Dokumentarfilme aus mehreren Jahrzehnten, die van Goghs Biographie und künstlerisches Werk auf immer wieder neue Weise beleuchten.

Der Musiker und Komponist Peter Gotthardt ("Die Legende von Paul und Paula") begleitet mit Live-Musik die Stummfilme "Der Graf von Pappenheim" (D 1927; 20.12) und "In Nacht und Eis" (D 1912; 27.12.)

Folgende Veranstaltungen und Reihen - in Anwesenheit von Gästen - hebt das Filmmuseum außerdem hervor: Film lesen: "Ausgeblendet. Frauen im deut­schen Film und Fernsehen" (11.12.), Ökofilmtour: "Die Wahrheit über die Windkraft" (18.12.) sowie die Aktuellen Potsdamer Filmgespräche mit "Sunset Over Hollywood" (4.12.) und "Und der Zukunft zugewandt" (10.12.).

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam
 
Telefon:  (0331) 27 18 117
Telefax:  (0331) 27181-26
Email:  info@filmmuseum-potsdam.de
URL:  www.filmmuseum-potsdam.de
 
Öffnungszeiten:  Museum:
Di bis So 10 bis 18 Uhr Einlass bis 17.30 Uhr
Kino:
Di bis So 17 und 19 Uhr, Do bis Sa zusätzlich 21 Uhr
Kinderkino:
Mi, Sa & So 15 Uhr
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Diverses

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de