Home

10.10.2017, 19:00 Uhr

170 Jahre Bethanien

Vortrag von Dr. Dietlinde Peters

­Am 10.10.1847 hat der Bischof Neander das Bethanien als Diakonissenanstalt mit Lehrkrankenhaus eingeweiht - und dies ist durchaus ein Anlass, sich an diesem Tag mit der Geschichte des Bethanien auseinanderzusetzen.

Dr. Dietlinde Peters berichtet in ihrem Vortrag laut Ankündigung von vielen Mythen (so ist das Hauptgebäude z.B. nie besetzt worden), Geschichten über Geister (die vor allem Kunstschaffende aus Australien wahrgenommen haben wollen) und stadtpolitischen Aspekten. Auch der Umstand, dass das Bethanien seit mehr als acht Jahren als Kunstquartier genutzt wird, gibt Anlass zur Veranstaltung.

Das Central-Diakonissen-Haus Bethanien ist in den Jahren 1845-47 errichtet worden. Es ist ein Vermächtnis des Königs Friedrich Wilhelm IV. 1843 erneuerte er den Schwanenorden, zu dessen Aufgaben die Errichtung eines Institutes zur Ausbildung von Krankenpflegerinnen zählte. Persius fertigte den ersten Entwurf dieser Diakonissenanstalt mit 500 Betten, einer Schwesternschule und einem Waisenhaus. Nach Persius´ Tod übernahm sein Mitarbeiter Stein die Bauausführung unter der Leitung des Schinkelschülers Stüler. Nach den von Stein umgearbeiteten Plänen entstand in kurzer Zeit die weite hufeisenförmige Anlage, deren wuchtiger Haupttrakt von zwei schlanken 35 Meter hohen Türmen überragt wird.
Bethanien.jpg
Das Bethanien: Beste Lage im Grünen .. Foto: Kunstamt Kreuzberg

Als das Haus im Oktober 1847 seiner Bestimmung übergeben wurde, lag es innerhalb der Stadtgrenzen auf dem damals noch unbebauten Köpenicker Feld inmitten von Gärten und Roggenfeldern. Nach der Gründerzeit waren Bethanien und der von Lenné entworfene Park eingebettet in eine dichte Stadtstruktur. 1970 wurde das Krankenhaus geschlossen und 1973 als Kulturzentrum wiedereröffnet.

Die historische Fontane-Apotheke ist von 14-21 Uhr geöffnet: Michael Dewey gibt Erläuterungen zu Theodor Fontanes Zeit im Bethanien.

Öffnungszeiten: täglich 11 bis 20 Uhr während der Ausstellungen
 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
Mariannenplatz 2
10997 Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg
 
Telefon:  030 - 90298 1455
URL:  www.kunstraumkreuzberg.de
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de