Home

26.08.2017 - 27.08.2017

"Willkommen zum Staatsbesuch"

Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Mehr als 100.000 Menschen kamen im vergangenen Jahr zum Tag der offenen Tür in die verschiedenen Standorte der Bundesregierung, aber das zählt eben zur erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit. Am Wochenende des 26. und 27. August lädt die Regierung daher wieder ein und man kann Kanzleramt, 14 Ministerien und das Bundespresseamt erkunden. Gespräche wird man nicht allzuviele führen können, aber es gibt viele Informationen und unterhaltsame Angebote.

Einmal durch den Kanzlergarten spazieren ist jedenfalls sonst nicht möglich und Staatskarossen sieht man in der Regel höchstens, wenn sie den Verkehr behindern. Einen Blick hinter die Kulissen des politischen Betriebes kann man auf jeden Fall werfen, und wenn man Glück hat, erwischt man noch eine Erbsensuppe bei der Bundeswehr.

Höhepunkt des Tages der offenen Tür ist wohl ein Besuch bei der Bundeskanzlerin, die an diesem Wochenende Urlaubssperre hat - tschuldigung, die sich natürlich gerne Zeit für die Besucher des Kanzleramtes nimmt. Am Sonntagnachmittag macht sie wieder einen Rundgang, der im Ehrenhof beginnt und durch das Gebäude an der Kanzlergalerie vorbei zum Hubschrauber der Bundespolizei im Garten führt. Anschließend wird Angela Merkel über die Brücke in den Kanzlerpark gehen. Dort erwartet sie ein Bühnengespräch mit dem Nationalspieler und Fußballerweltmeister Sami Khedira, bevor sie ihren Rundgang durch den Park fortsetzt. Und sollte man der Kanzlerin nicht begegnen, so gibt es im Kanzlergarten ein Bühnenprogramm und für Kinder viele Mitmach-Aktionen.

TdoT_Bundesregierung.jpgSo beliebt wie an den Tagen der offenen Tür ist die Regierung selten ... Foto: Bundesregierung

Information und Unterhaltung erwartet die Gäste auch im Bundespresseamt. Die Mitarbeiter informieren über die Arbeit des Hauses und die Ausstellung "Das Bundespresseamt - Regierungskommunikation seit 1949" erzählt die Geschichte des Hauses. Dazu gibt es Bühnentalks in der Presselounge, Liveauftritte bekannter Künstler wie Max Giesinger (Sonntag, ca. 12:30 Uhr) und 2raumwohnung (Samstag, ca. 17 Uhr), spannende Quiz-Runden sowie einen "Seh-Container" zum 500-jährigen Reformationsjubiläum. In diesem Jahr sind auch die Filmnächte des BPA mit dem Tag der offenen Tür verbunden - wir berichteten darüber.

Mit Außenminister Sigmar Gabriel über Europa diskutieren oder sich beim Bundesverbraucherminister Heiko Maas über Verbraucherrechte informieren, auch dazu bietet der Tag der offenen Tür Gelegenheit. Und man kann in allen 14 Bundesministerien Interessantes erfahren: Ein Live-Hacking gibt es im Bundesinnenministerium, im Wirtschaftsministerium kann man sein Politik- und Fachwissen testen, iIm Landwirtschaftsministerium kann man ins ländliche Leben eintauchen und wie man in einer Forschungsstation in der Antarktis lebt und arbeitet, erfährt man im Forschungsministerium.

Ein Shuttle-Service ermöglicht den Besuch aller beteiligten Häuser, von denen die meisten an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr besucht werden können. Adressen, Öffnungszeiten und weitere Informationen gibt es hier.

Selbstverständlich gibt es an allen Standorten Sicherheitskontrollen. Größere Taschen und Gepäckstücke sind unerwünscht und man muss einen Lichtbildausweis oder ein anderes amtliches Ausweisdokument dabeihaben. Hunde müssen draußen bleiben.

Das komplette Programm vom Tag der offenen Tür finden Sie hier.

 
URL:  https://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Themen/Tag_der_offenen_Tuer/_node.html

Eintritt kostenlos


Anschrift
Verschiedene Veranstaltungsorte
 
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de