Home

21.07.2017 - 03.09.2017

"Park"

Das Wort Park (von lat. parricus, Gehege) bezeichnet bei Wikipedia Grünflächen, die nach den Regeln der Gartenkunst gestaltet wurden und die der Verschönerung und der Erholung dienen. Man kann also ziemlich viel als Park bezeichnen, und dem geht die Friedrichshainer Galerie im Turm in ihrer derzeitigen Ausstellung nach.

In ihrer Ankündigung zählt sie eine Reihe möglicher Parks auf - vom Freizeitpark über einen Zoologischen Garten bis zum Spielplatz, vom Erlebnisbad über Holiday Parks bis zu Concept Stores. Man kann tatsächlich fast alles als Park bezeichnen, Dubai ist schließlich ebenso wie Disneyland eine zum Zwecke der Verschönerung gestaltete Umgebung. Selbst "Entsorgungsparks" gelten zwar als Musterbeispiel für sprachliche Irreführung, zeigen aber deutlich die positive Konnotation des Wortes Park, in dem die Umgestaltung ja bereits enthalten ist.

"Park ist kontrollierte Fantasie, geführter Blick und isoliertes Spiel", kündigt Celina Basra die von ihr kuratierte Ausstellung an, "Hyperrealität und Simulakrum, dreidimensional erlebbar. Glücksmoment, Sublimation, der Geruch von Popcorn und ein Souvenirshop. Klischee, Kollektivekstase, Welterlebnis und Gesamtkunstwerk ..."

In der Ausstellung werden nun die für die Freizeit hergerichteten Räume beobachtet, und das mit verschiedensten Mitteln und verschiedenen Medien. Zu sehen sind Arbeiten von Lola Göller, Kathrin Günter, Lilli Kuschel, Klara Ravat, Randi Renate und Kay Walkowiak.

park_kl_Works-03.jpgPark_kl_Works-6_NEU.jpgPark_kl_LilliKuschel.jpg
Viele Dinge, die uns Gestaltungsverkäufer nahelegen wollen, haben mit "Park" zu tun. Ihr Beitrag zur Lebenqualität kann dennoch individuell sehr unterschiedlich ausfallen.
Fotos: Galerie im Turm
 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Galerie im Turm
Frankfurter Tor 1
10243 Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg
 
Telefon:  Tel. 422 94 26
URL:  http://www.galerie-im-turm.net
 
 Rubriken: 

Kunst und Kultur
Kunstmuseen

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de