Home

01.02.2018 - 08.03.2018

Werner Brunner: Arche & Atlas. Unter der Last der Wirklichkeit

"Ich unglückselger Atlas! Eine Welt, / die ganze Welt der Schmerzen, muß ich tragen": Heinrich Heine bürdete dem griechischen Titanen neben seiner unglaublichen Last auch noch das Leid der Menschheit auf und übertrug das Ganze dann auf sich selbst - kein idealer Ausgangspunkt für einen Künstler, müsste man denken. Werner Brunner (*1941) knüpfte mit seinen Arbeiten aber gern hier an, setzte sich lange mit dem kunst- und bauhistorisch verankerten antiken Mythos auseinander und hat auch seine aktuelle Ausstellung danach benannt.

Werner Brunner malt nicht nur, er ist auf vielerlei Weise aktiv - er ist gelernter Schmied, Architekt, archäologischer Bauforscher, Schriftsteller und zu guter Letzt Künstler. In dieser letzten Funktion ist er seit Anfang der 70er Jahre aufs Engste mit Berlin verbunden. Als politisierter Architekturstudent erlebt er die Stadt noch lange vor dem Mauerfall, engagierte sich als junger Künstler in Stadt- und Häuserkämpfen und ist zumindesst den älteren Berlinern durch die großflächigen Wandbilder bekannt, die er mit der Künstlergruppe Ratgeb schuf.

In der derzeitigen Ausstellung präsentiert er großformatige malerische Arbeiten zu seinen beiden großen Themen Arche und Atlas. Er montiert, bearbeitet und übermalt Zeitungsausschnitte und -fotografien und zeigt damit am Ende die ökologischen, politischen und menschlichen Schattenseiten, mit denen Menschen zu kämpfen haben. In der Regel verkommt die Arche dabei zum zweifelhaften Rettungsgefährt und der Weltenträger Atlas zerbricht beinahe unter seiner Last.

Zur Finissage am 8. März ab 19 Uhr wird Werner Brunner über seine Zeit in der Künstlergruppe Ratgeb und im Atelier Oranienstraße berichten sowie über die Bedeutung der Wandmalerei als Auftragsarbeit in den politisch turbulenten Zeiten der Anti-AKW- und Hausinstandbesetzer-Bewegung der 70er und 80er Jahre. Es wird bestimmt ein spannender Abend!
Rabenflug-Asphaltlack-Öl-Packpapier-auf-Nessel.jpg
Werner Brunner stellt meist die Schattenseiten unserer Zeit dar, sein "Rabenflug" beschreibt ihn deshalb vielleicht besonders gut. Foto: Galerie Kuchling/Brunner

 
URL:  http://galerie-kuchling.de/ausstellungen/aktuelle-ausstellung-vorschau/


Zur Umkreissuche   Anschrift
Galerie Kuchling
Karl-Marx-Allee 123
10243 Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg
 
Telefon:  +49 30 120 85 265
Email:  galerie@kuchling.de
URL:  www.galerie-kuchling.de
 
Öffnungszeiten:  Di-Fr: 14-19 Uhr Sa: 12-18 Uhr sowie auf Anfrage
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de