Home

02.03.2019, 15:00 Uhr

Brundibár - eine Oper für Kinder

Die Kinderoper "Brundibár" entstand 1938 in Prag und wurde 1941 dort zunächst von Kindern in einem jüdischen Kinderheim aufgeführt. Nach seiner Deportation 1942 in das KZ Theresienstadt konnte der Komponist Hans Krasá seine Partitur lediglich als Klavierauszug mit ins Ghetto nehmen. Hier wurde die Oper 55-mal gespielt und gab den teilnehmenden Kindern ein Stück Normalität und Lebensfreude. Die Rollen mussten jedoch häufig neu besetzt werden, da viele Beteiligte in Vernichtungslager deportiert wurden.
brundibar_hist_youtube.jpgAufnahme einer Brundibar-Aufführung aus einem Propagandafilm der Nazis über Theresienstadt. Von den 15000 Kindern, die hier gefangen waren, überlebten nur 1000 ... Foto: YouTube

Jetzt kann man sich die Kinderoper "Brundibár" von Hans Krasá am 2. März in Britz ansehen. Erarbeitet haben sie die Musikschule Paul Hindemith Neukölln und das Konservatorium Schwerin, das dortige Goethe Gymnasium, das Mecklenburgische Staatstheater sowie die Musik- und Kunstschule Ataraxia.

Die hohe Zahl der Mitwirkenden erklärt sich dadurch, dass die Operschon eine Weile aufgeführt wird: Seit 1996 konnte man sie in Schwerin und in Israel mehrmals sehen - zuletzt 2018 unter der Leitung des Neuköllner Musikschulorchesterleiters Stefan R. Kelber, der sie nun nach Neukölln holte sowie der Theaterregisseurin Nele Tippelmann vom Mecklenburgischen Staatstheater.

Eingeladen ist auch der aus Berlin stammende, nun in Israel lebende Zeitzeuge Zvi Cohen (geboren 1931), der vor acht Jahrzehnten an der Oper mitwirkte. Er wird Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums und des Ernst-Abbe-Gymnasiums im Rahmen eines Erinnerungsprojektes besuchen und die Schulvorstellungen sowie die Vorstellung am 02.03.2019 begleiten.

In Zusammenarbeit mit dem Museum Neukölln und der Kuratorin Hannelore Brenner-Wonschick ist es gelungen, zeitgleich die thematisch begleitende Ausstellung "Die Mädchen von Zimmer 28" im Foyer des Kulturstalls zu präsentieren.

Der Eintritt kostet 10, ermäßigt 5 Euro, Kartenbestellung über www.musikschule-paul-hindemith.de

 


Zur Umkreissuche   Anschrift
Kulturstall Schloss Britz
Alt-Britz 81
12359 Berlin - Neukölln
 
URL:  http://www.schloss-britz.de
 
Träger: KULTURSTIFTUNG SCHLOSS BRITZ Alt - Britz 73, 12359 Berlin Telefon: (030) 609 79 23-0, Telefax: (030) 609 79 23-39, info@schlossbritz.de
 
 
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de